196946.jpg

Roddick bringt USA in Führung

Den ersten Schritt in Richtung Davis-Cup-Viertelfinale hat Titelverteidiger USA gemacht. Die Amerikaner liegen zum Weltgruppen-Auftakt dank einer Energieleistung von Andy Roddick beim 6:4, 4:6, 6:3, 6:7 (4:7), 6:3 gegen Österreichs Jürgen Melzer in Wien mit 1:0 in Front.



Bereits 2:0 beträgt die Führung der Russen gegen den ersatzgeschwächten Aufsteiger Serbien. Nachdem Australian-Open-Champion Novak Djokovic (Grippe) und Janko Tipsarevic (Magen-Darm) bei den Serben kurzfristig passen mussten, brachte Michail Juschni die Gastgeber in Moskau durch einen 2:6, 6:3, 6:2, 6:4-Erfolg über Nenad Zimonjic in Führung. Nikolai Dawydenko erhöhte gegen Viktor Troicki durch ein 6:1, 1:6, 6:3, 1:6, 6:2 auf 2:0.

Gasquet und Tsonga punkten

Für die hoch eingeschätzten Franzosen sorgten die Jungstars Richard Gasquet und Australian-Open-Finalist Jo-Wilfried Tsonga für eine beruhigende 2:0-Führung gegen Rumänien. In Sibiu bezwang Gasquet Victor Hansecu in drei Sätzen, danach siegte Tsonga in vier Sätzen gegen Andrei Pavel. In Buenos Aires liegt Argentinien mit David Nalbandian und Agustin Calleri gegen das ohne Topspieler Andy Murray angereiste Großbritannien ebenfalls bereits 2:0 in Front.

In Ramat Hasharon hielt Gastgeber Israel beim ersten Weltgruppen-Auftritt nach 13 Jahren die Partie gegen den siebenmaligen Champion Schweden offen. Dudi Sela brachte die Gastgeber gegen Jonas Björkman in Führung, anschließend besorgte Thomas Johansson gegen Harel Levy den 1:1-Ausgleich.

Das Viertelfinale wird vom 11. bis 13. April ausgetragen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/