The Internazionali BNL d’Italia 2017 – Day Two

Maria Sharapova ist sicher in der Qualifikation von Wimbledon

Maria Sharapova hatte bei ihrem Auftaktsieg beim WTA-Turnier in Rom gleich doppelt Grund zur Freude. Die fünfmalige Grand-Slam-Gewinnerin aus Russland setzte sich in der ersten Runde gegen die Amerikanerin Christina McHale mit 6:4, 6:2 durch. Mit diesem Erfolg rückt die 30-Jährige in der Weltrangliste unter die Top 200 vor und ist damit für die Wimbledon-Qualifikation startberechtigt.



Sollte die ehemalige Nummer eins in Rom ins Halbfinale vorstoßen, hätte sie sogar einen Platz im Wimbledon-Hauptfeld sicher. Sharapova hat das Turnier in Rom bereits dreimal gewonnen (2011, 2012 und 2015).

„Ich nehme das gerne an“

„Durch Siege mache ich Plätze gut, wenn ich also das damit geschafft habe, nehme ich es gerne an“, sagt die 30-Jährige. „Die Tatsache, dass ich zurück auf der Tour bin und jetzt drei Wochen am Stück spiele, fühlt sich großartig an.“

Maria Sharapova

WARMES WILLKOMMEN: Ein Fan begrüßt Maria Sharapova in Rom.

Die Russin gibt zu, hohe Erwartungen an sich selbst zu haben. „Wenn du einmal große Turniere gewonnen hast und die Nummer eins der Welt gewesen bist, kennst du das Gefühl. Und dieses Gefühl bleibt in dir, und ich würde es wahnsinnig gerne wieder erleben“, macht Sharapova klar, dass sie wieder ganz nach oben will.

Nach 15-monatiger Dopingsperre wegen Meldonium-Missbrauchs war Sharapova Ende April in Stuttgart in die Turnierszene zurückgekehrt. Dort hatte sie wie auch bei den folgenden Turnieren in Madrid und Rom von den Veranstaltern jeweils eine Wildcard erhalten. Dies hatte unter ihren Konkurrentinnen für Kritik gesorgt.

Um 17 Uhr Entscheidung über Paris-Wildcard

Am (heutigen) Dienstag wollen die French-Open-Organisatoren bekanntgeben, ob Sharapova auch für die Grand-Slam-Veranstaltung in Paris Ende des Monats eine Wildcard erhält. Beim Meldeschluss für die French Open war das Ranking der Russin zu schlecht, um die direkt in die Quali oder gar ins Hauptfeld zu kommen. Möglicherweise offerieren ihr die Veranstalter in Roland Garros also „nur“ eine Wildcard für die Qualifikation. Die Entscheidung wird heute um 17 Uhr via Facebook verkündet. Sharapova soll kurz vorher persönlich informiert werden.

Für die sich anschließende Rasen-Saison hat Sharapova bereits eine Wildcard für das WTA-Event in Birmingham bekommen. Angeblich soll ihr auch vom Turnier in Rosmalen eine Wildcard angeboten sein. Ob sie diese aber annimmt, steht derzeit noch nicht fest.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/