2016 WTA Guangzhou Open – Day 2

Niederlage gegen Jankovic – Lisicki verpasst Guangzhou-Halbfinale

An ihrem 27. Geburtstag hat es Sabine Lisicki verpasst, zum ersten Mal in dieser Saison bei einem Turnier das Halbfinale zu erreichen. Beim Hartplatz-Event im chinesischen Guangzhou unterlag sie der ehemaligen Weltranglistenersten Jelena Jankovic aus Serbien mit 5:7 und 4:6 .

Lisicki startete vor einer sperrlichen Kulisse im weiten Rund des Centre Courts gut ins Match, erspielte sich eine 2:0-Führung, die sie aber ebenso schnell wieder hergab. Auch in der Folge hatten beide Spielerinnen Probleme, ihre Aufschlagspiele durchzubringen. Insgesamt gaben im ersten Satz beide Kontrahentinnen je dreimal ihr Service ab, sodass der Durchgang im Tiebreak entschieden wurde. Auch hier lag die Deutsche wieder mit 2:0 vorne, ehe sie fünf Punkte in Folge abgab – der Knackpunkt. Jankovic entschied den Tiebreak letztendlich mit 7:4 für sich. Gespielt war zu diesem Zeitpunkt rund eine Stunde.

Lisicki besiegt Jankovic

Leere Ränge in Guangzhou: Sabine Lisicki bei einem Seitenwechsel in ihrer Partie gegen Jelena Jankovic. ((c) Screenshot TennisTV)

In Durchgang zwei gelangen der 31-jährigen Jankovic, derzeit die Nummer 37 der Welt und Titelverteidigerin in Guangzhou, zwei Breaks, darunter das entscheidende beim Stand von 5:4 aus ihrer Sicht. Nach 1:46 Stunden nutzte die Serbin ihren zweiten Matchball und zog ins Halbfinale bei der mit 250.000 Dollar dotierten Veranstaltung ein. Dort trifft sie auf die Kroatin Ana Konjuh.

Damit bleibt es dabei, dass die inzwischen auf Platz 113 der Weltrangliste abgerutschte Lisicki bei keinem Turnier mehr als zwei Matches im Hauptfeld gewinnen konnte. Nach zuletzt zwei Erstrundenpleiten (Tokio, US Open) und dem zweimaligen Scheitern in Qualifikationsrunden (Montreal, Cincinnati) war der Viertelfinaleinzug in Guangzhou dennoch ein Schritt nach vorne.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/