TENNIS-FRA-OPEN

Starke Vorstellung: Beck überrascht Radwanska

Die Bonnerin Annika Beck (21) hat für die größte Überraschung im bisherigen Verlauf der French Open in Paris gesorgt. Beck bezwang in Runde eins von Roland Garros die an Position 14 gesetzte Polin Agnieszka Radwanska 6:2, 3:6, 6:1, es war ihr erster Sieg in dieser Saison auf Sand nach zuletzt fünf Auftaktniederlagen in Folge.



Beck diktierte das Spiel gegen die langjährige Top-10-Spielerin von Beginn an, bis auf eine Schwächephase im zweiten Satz unterliefen der Juniorensiegerin von 2012 gegen die in eine Formkrise geratene Radwanska kaum Fehler. Nach 1:39 Stunden verwandelte Beck ihren dritten Matchball und folgte damit den Fed-Cup-Spielerinnen Angelique Kerber (Kiel/Nr. 11) und Sabine Lisicki (Berlin/Nr. 20) in die zweite Runde.

Beck nun gegen Kania

Dort trifft sie erneut auf eine Polin: Qualifikantin Paula Kania gewann gegen Mona Barthel (Neumünster) 5:7, 6:2, 6:4 und verhinderte damit ein deutsches Duell. Bereits am Sonntag war Tatjana Maria (Bad Saulgau) ausgeschieden.

Insgesamt haben sich zehn deutsche Spielerinnen für das Hauptfeld der French Open qualifiziert. Die deutsche Nummer eins Andrea Petkovic aus Darmstadt spielt am Dienstag ihr Auftaktmatch gegen Shelby Rogers (USA). Die Halbfinalistin des Vorjahres startet durch eine Oberschenkelzerrung angeschlagen ins zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/