Laura Siegemund hat das Finale in Bukarest verpasst

Bukarest: Siegemund scheitert im Halbfinale

Die an Nummer vier gesetzte Laura Siegemund hat in Bukarest ihren zweiten Finaleinzug auf der WTA-Tour verpasst. Die 28-Jährige aus Metzingen musste sich in der Vorschlussrunde in der rumänischen Hauptstadt Anastasija Sevastova mit 3:6, 2:6 geschlagen geben. Die zwei Jahre jüngere Lettin verwandelte nach 1:17 Stunden ihren ersten Matchball. Sie trifft am Sonntag im Endspiel auf Lokalmatadorin und Top-Favoritin Simona Halep.

Siegemund, eine von fünf deutschen Tennisspielerinnen bei den Olympischen Spielen in Rio, hatte ihr erstes Finale in diesem Jahr in Stuttgart bestritten. Dort unterlag sie der Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber. (Red/SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/