photo_1347803167045-2-hd.jpg

Spanien im Davis-Cup-Finale gegen Tschechien

Gijon (SID) – Spaniens Tennisspieler sind zum vierten Mal in fünf Jahren ins Davis-Cup-Finale eingezogen. Auch ohne Topstar Rafael Nadal lagen die Iberer im Halbfinal-Duell mit den USA nach vier Spielen uneinholbar mit 3:1 vorne und treffen im Endspiel auf Tschechien, das gegen Argentinien ebenfalls mit 3:1 führte.



Den entscheidenden Punkt in Gijon holte US-Open-Halbfinalist David Ferrer mit 6:7 (3:7), 6:3, 6:4, 6:2 gegen John Isner. Ferrer gegen Sam Querrey und Nicolas Almagro gegen Isner hatten am Freitag die ersten Punkte für Spanien geholt, die USA gewannen nur das Doppel. Die Bryan-Brüder Bob und Mike bezwangen Marcel Granollers und Marc Lopez.

In Buenos Aires machte Tomas Berdych durch ein klares 6:3, 6:3, 6:4 gegen Carlos Berlocq den Finaleinzug für Tschechien perfekt. Zuvor war er bereits gegen Juan Monaco erfolgreich gewesen. Des Weiteren behielt er im Doppel mit Radek Stepanek gegen Berlocq/Eduardo Schwank die Oberhand. Den Punkt für Argentinien holte Juan Martin del Potro gegen Stepanek.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/