Alexander Zverev gewinnt das ATP-Tunier in Montpellier

Alexander Zverev gewinnt Turnier in Montpellier

Tennisprofi Alexander Zverev gewinnt das ATP-Turnier in Montpellier. Damit hat er seinen zweiten Titel auf der Tour geholt.

Zverev gewinnt gegen Gasquet in zwei Sätzen

Eine Woche nach der bitteren Davis-Cup-Pleite gegen Belgien (1:4) setzte sich der 19-Jährige im Finale am Sonntag in 1:30 Stunden mit 7:6 (7:4), 6:3 gegen den Franzosen Richard Gasquet durch und kassierte ein Preisgeld von 85.945 Euro. Seinen bis dato einzigen Turniersieg auf der ATP-Tour hatte Zverev im September 2016 in St. Petersburg gefeiert. Mit dem Turniersieg überholt der Hamburger den Uruguayer Pablo Cuevas im ATP Ranking und steht damit wieder in den Top20.

Zverev gewinnt

Ihr erstes Pflichtspiel im Doppel haben die Zverev-Brüder im Davis Cup verloren. Bei ATP-Turnier in Montpellier stehen die Brüder im Finale.

Der deutsche Hoffnungsträger Alexander Zverev krönte damit seine herausragende Woche. Vor dem Finalerfolg gegen Titelverteidiger Gasquet hatte er unter anderem den ehemaligen Australian-Open-Finalisten Jo-Wilfried Tsonga aus dem Turnier geworfen. Mit Jeremy Chardy, Jo-Wilfried Tsonga und Richard Gasquet hat sich Zverev im Turnierverlauf gegen drei Franzosen nacheinander durchgesetzt.

Doppeltitel mit Bruder Mischa möglich

Zverev hat am Sonntag zudem noch die Chance, einen weiteren Titel zu holen: Um 17 Uhr schlägt er an der Seite seines Bruders Mischa im Doppelfinale gegen den Kanadier Daniel Nestor und den Franzosenc Fabrice Martin auf. Im Davis Cup hatten die Zverev-Brüder in ihrem ersten Pflichtspiel ihr Doppel verloren.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/