Tennis-Legende Ken Rosewall wird 80

Tennis-Held Ken Rosewall wird 80

Der Wimbledon-Titel blieb ihm als einziges verwehrt, den Status als Tennis-Legende trägt Ken Rosewall dennoch mit allem Recht: Der Australier, der am Sonntag in seiner Heimatstadt Sydney seinen 80. Geburtstag feiert, prägte den „weißen Sport“ während seiner fast 25-jährigen Karriere wie kaum jemand vor und nach ihm.



Das nur 1,70 Meter große Kraftpaket, wegen seiner kompakten Statur und seiner muskulösen Unterarme „Muscles“ (Muskeln) gerufen, gewann acht Grand-Slam-Titel. Unglaubliche 21 Jahre lagen zwischen seinem ersten und seinem letzten Major-Finale.

1953 holte Rosewall als 18-Jähriger den ersten seiner vier Titel bei den Australian Open, bei seinem letzten Sieg Down under war er 37 Jahre alt. Damit steht Rosewall gleichzeitig als jüngster und ältester Champion der „Aussie Open“ in den Geschichtsbüchern. Den French-Open-Sieg holte er sich 1953 und 1968, mit letzterem wurde Rosewall zum ersten Grand-Slam-Champion der „Open Era“. Bei den US Open triumphierte er 1956 und 1970.

Insgesamt fünfmal stand er an der Church Road in Wimbledon im Einzelfinale, zuletzt unterlag er 1974 Jimmy Connors. Seinen letzten Einzeltitel holte Rosewall 1977 mit 43 Jahren in Hongkong. Viermal gewann er den Davis Cup für Australien. Mit seiner Ehefrau Wilma, mit der er seit bald 59 Jahren verheiratet ist, lebt Rosewall in Turramurra im Norden von Sydney. Nach einem schweren Schlaganfall 2011 hat sich „Muscles“ wieder erholt. (SID)

 

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/