Alexander Zverev erreicht das Viertelfinale von Peking

Peking: Zverev im Viertelfinale – Ferrer wartet

Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 24) hat das Viertelfinale beim ATP-Turnier in Peking erreicht. Der 19-Jährige gewann gegen Jack Sock (USA) problemlos mit 6:4, 6:2. Im Halbfinale trifft Zverev auf den Spanier David Ferrer. Die Nummer 13 der Welt setzte sich 6:3, 6:4 gegen den Italiener Fabio Fognini durch. Gegen den an Nummer vier gesetzten Dominic Thiem (Österreich) hatte Zverev am Dienstag sein Erstrundenmatch gewonnen.

Mit einem Break-Point im ersten Spiel stellte Zverev von Anfang an die Weichen auf Sieg. Er überzeugte vor allem bei eigenem Aufschlagspiel und ließ kein Break seines Gegners zu. Zverev stand vor Turnierbeginn in der Weltrangliste als 24. genau einen Platz vor seinem Gegner Sock. Das Spiel war das erste Aufeinandertreffen der beiden Profis.

Mayer unterliegt Raonic

Ende September hatte der deutsche Hoffnungsträger den ersten Turniersieg seiner Karriere eingefahren. In St. Petersburg gewann Zverev gegen den US-Open-Champion Stan Wawrinka (Schweiz) als jüngster Deutscher seit Boris Becker ein ATP-Turnier. Danach sagte er wegen Müdigkeit seinen Start in Shenzhen ab.

Florian Mayer (Bayreuth) schied bei dem mit 4,164 Millionen Dolar dotierten Turnier in der chinesischen Hauptstadt bereits in der ersten Runde gegen Milos Raonic aus. Zverev ist damit der letzte deutsche Spieler im Turnier. (SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/