Tie Break Tens – Vienna

Tommy Haas: „Ich will die Grand Slams spielen“

Oldie Tommy Haas plant sein Comeback bei den Australian Open im Januar. Wir sprachen mit dem 38-Jährigen über seine Ziele und seinen Zustand.

Herr Haas, wann fiel die Entscheidung, in Melbourne spielen zu wollen?

Der Gedanke nochmals in Melbourne dabei sein zu können, hat sich schon relativ früh in meinem Kopf festgesetzt und verstärkte sich immer mehr, je mehr Fortschritte ich im Training machte. Nach meinem ersten kleinen Testlauf bei den Tie Break Tens im Rahmen der Erste Bank Open in Wien, wusste ich, dass ich es nochmal packen kann.

Seit wann sind Sie wieder im Training? Wo lief die Vorbereitung?

Im Training bin ich schon seit dem Spätsommer. Natürlich habe ich vorsichtig begonnen und dann das Pensum stets gesteigert. Ich trainiere viel in Indian Wells und habe dort einige Hitting-Partner.

Sind Sie verletzungsfrei oder zwickt etwas?

Zur Zeit ist tatsächlich alles soweit in Ordnung – ich kann schmerzfrei trainieren und die Schulter auch immer besser voll einsetzen.  Ich hoffe das bleibt so für die nächsten 12 Monate.

Mit welcher Zielsetzung fliegen Sie nach Melbourne?

Ein konkretes Ziel habe ich mir nicht gesetzt. Nach einer so langen Pause bin ich zunächst einmal froh, dass ich wieder dabei sein kann und werde jeden Augenblick auf dem Court genießen.

Wie viele Turniere wollen Sie 2017 spielen?

Ich werde versuchen noch einmal meine Lieblingsturniere zu spielen, insbesondere natürlich auch die deutschen Events. Für den MercedesCup in Stuttgart habe ich mich bereits konkret entschieden. Ansonsten ist es für mich wichtig noch einmal bei den Grand Slams dabei zu sein.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/