195807.jpg

Tsonga schaltet erneut Top-Spieler aus

Über Jo-Wilfried Tsonga dürfte bei den Australian Open in Melbourne niemand mehr lächeln. Der Franzose hat mit seinem zweiten Sieg über einen Top-Ten-Spieler erstmals das Viertelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier erreicht. Der 22-Jährige bezwang seinen an acht gesetzten Landsmann und Freund Richard Gasquet 6:2, 6:7, 7:6, 6:3. Bereits in der ersten Runde hatte der Weltranglisten-38. in dem an neun eingestuften Briten Andy Murray einen Spitzenspieler ausgeschaltet.



Tsonga trifft in der Runde der letzten Acht auf den Russen Michael Juschni. Der 25-Jährige schaltete in einem weiteren Duell zweier Landsleute Nikolai Dawydenko 7:6 (7:2), 6:3, 6:2 aus. Der Weltranglisten-Vierte Dawydenko ist der höchstnotierte Spieler, der bislang bei den Männern auf der Strecke geblieben ist.

In der oberen Hälfte des Tableaus zogen die Spanier Juan Carlos Ferrero und David Ferrer ins Achtelfinale ein. Beide konnten wegen der Regenfälle am Samstag nicht spielen. Ferrero schaltete dabei den Argentinier David Nalbandian überraschend klar 6:1, 6:2, 6:3 aus. Ferrer setzte sich gegen den US-Amerikaner Vincent Spadea 6:3, 6:3, 6:2 durch. Beide Spanier treffen am Montag aufeinander.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/