Picture taken in Asuncion in 2007 of Par

US Open Stories: Novaks Neue

Begeben wir uns in die Tiefen des Boulevard, die an dieser Stelle bisher nur gestreift wurden wenn überhaupt! Also, Novak Djokovic, heißester Serbien-Export seit dem hochprozentigen Sliwowitz und ebenbürtiger Herausforderer von Nadal und Federer, hat sich bei den Olympischen Spielen in Peking so richtig wohl gefühlt. Man kennt die Erzählungen der Sportler. Wie toll die Atmosphäre im olympischen Dorf sei, all die Sportler, all die Nationen und all die man muss es mal so formulieren potenziellen Partner.



Slalom-Kanute Alexander Grimm, der das erste Gold für Deutschland holte, machte nach seinem Erfolg keinen Hehl aus seinem weiteren Vorhaben. Er hätte jetzt Zeit, das Leben im Olympischen Dorf zu genießen und vielleicht eine Freundin zu finden. Grimm sprach nur das aus, was inoffiziell bei den Sportlern den Reiz der Olympischen Spiele noch einmal verdoppelt: Es ist einfach nur eine riesige Kontaktbörse selbst in China, wo ja sonst so viel verboten, zensiert und gestrichen wird.

Covergirl für zweiklassige Männermagazine

Novak Djokovic hatte bei seiner Partnersuche nun ganz besonderes Finderglück, wenn es stimmt, was auf südamerikanischen Internetseiten zu lesen ist. Djokovic soll mit der schärfsten Olympionikin 2008, Leryn Franco aus Paraguay, zusammen sein. Freunde des Speerwerfen der Frauen werden sich an ihren Auftritt erinnern, wenn auch nicht wegen der sportlichen Darbietungen. Franco wurde in der Qualifikation Vorletzte. Vor vier Jahren, bei den Olympischen Spielen in Athen, schnitt sie als Drittletzte noch etwas besser ab.

Die Sache mit dem Speerwerfen nimmt man der südamerikanischen Schönheit auch nicht wirklich ab. Eigentlich versucht sie sich als Modell, war Zweite bei der Miss Paraguay Wahl und Teilnehmerin beim Miss Bikini Universe-Wettbewerb. Referenzen, die eher für eine Karriere als Covergirl auf zweitklassigen Männermagazinen sprechen. Und dafür, dass Djokovic genau deswegen auf sie abfährt.

Jedenfalls knistert es ordentlich zwischen den beiden. Laut der Website La Nacion Argentina wurden sie in Peking Händchen haltend gesichtet und Franco besuchte seine Matches. Ein argentinischer Athlet behauptet sogar, Djokovic hätte seine Eroberung wie eine Trophäe präsentiert womit wir nun wirklich ganz tief in der Boulevardgrütze versunken wären. Eine Schande!

Zum Glück spielte Djokovic heute auch Tennis. Nichts wirklich Spannendes. 6:3, 6:3, 6:4 gegen Arnaud Clement. Spannung kam nur einmal auf, als Djokovic mit einem Fuß wegknickte und sich behandeln lassen musste. Alles nicht so schlimm, versicherte er nach dem Match. Ob Miss Speer bei ihm voll ins Schwarze traf, verriet er nicht.

Tim Böseler, Redakteur, berichtet täglich in seinem Blog „US Open Stories“ aus New York City

Blog-Archiv:
– Warten auf die Stars
– Gänsehaut vor der Nightsession
– Haas, der New Yorker Marathonmann

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/