Video: Andrea Petkovic rastet wegen Fehlentscheidung aus

Wohl noch nie hat man Andrea Petkovic so wütend erlebt. Sie beschimpft den Stuhlschiedsrichter, kniet wie John McEnroe zu seinen besten Zeiten an der Grundlinie nieder und schickt Stoßgebete zum Himmel. Und schließlich pfeffert sie ihren Schläger hinter die Werbebande. Was war geschehen, dass „Petko“ so ausflippt?

Zweitrundenmatch in Dubai gegen die Kasachin Zarina Diyas, die Deutsche liegt 5:6 hinten, die Gegnerin serviert bei Einstand. Nach einem längeren Schlagabtausch lässt Petkovic einen zu langen Ball von Diyas einfach austrudeln, will sich schon zum nächsten Punkt bereitmachen – bis ihr plötzlich auffällt: Es gab ja gar keinen Aus-Ruf! Dann realisiert sie, was passiert ist: Der Punkt wird für Diyas gewertet, weil weder der Linienrichter noch der Stuhlschiedsrichter den Ball im Aus sahen – eine haarsträubende Fehlentscheidung. Petkovic kann es nicht fassen. „Das ist der schlechteste Call aller Zeiten“, echauffiert sie sich.

Hawkeye kann auch nicht helfen

Aber alles Lamentieren hilft nicht, die Entscheidung steht. Und weil es auf dem kleineren „Court 1“ in Dubai kein Hawkeye gibt, lässt sich der Ballabdruck auch nicht überprüfen. Allerdings wird spätestens in der Zeitlupe deutlich, dass der Ball klar hinter der Grundlinie landet. Petkovic bemüht sich wieder um Fassung, schluckt ihren Ärger herunter und macht sich bereit für den nächsten Punkt – dem Satzball für die Kasachin. Der Return misslingt ihr aber, der Satz ist weg, der Schläger fliegt. Wenig später hat sie die gesamte Partie verloren – 5.7, 3:6. Von der krassen Fehlentscheidung hat sie sich nicht wieder erholen können.

 

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/