Die Williams-Schwestern wurden von Tarpischew beleidigt

„Williams-Brüder“: Verbandsboss nach Beleidigung suspendiert

Schamil Tarpischew, Präsident des russischen Tennisverbandes, ist nach einer verbalen Entgleisung gegenüber Serena und Venus Williams von der WTA für ein Jahr gesperrt worden. Das teilte die WTA-Vorsitzende Stacey Allaster am Samstag mit. Tarpischew hatte die Schwestern scherzhaft als „Williams-Brüder“ bezeichnet.



Die Aussagen des 66-Jährigen im russischen Fernsehen seien „beleidigend, erniedrigend und haben absolut keinen Platz in unseren Sport“, schrieb Allaster. Tarpischew erhält die maximale Geldstrafe über 25.000 Dollar, zusätzlich wird er von jeder Beteiligung an WTA-Aktivitäten für ein Jahr suspendiert.

Allaster bat Tarpischew auch darum, seine Position als Vorsitzender des WTA-Turniers in Moskau „ruhen zu lassen“. Eine Rückkehr Tarpischews hänge von dessen Verhalten ab, sagte Allaster.

Nach Bekanntwerden der Sperre entschuldigte sich Tarpischtschew offiziell. „Serena und Venus sind zweifellos hervorragende Sportlerinnen. Sie zeigen ein Tennis der Spitzenklasse. (…) Sie verkörpern Kraft und Hartnäckigkeit. (…) Mit den Worten wollte ich niemanden der Sportlerinnen kränken“, teilte er in einer Erklärung mit, die der russische Tennisverband FTR in Moskau veröffentlichte.

Rückendeckung bekam Tarpischtschew schon zuvor von Russlands Sportminister Witali Mutko. Er hofft auf eine Verringerung der Strafe und betonte gegenüber Moskauer Medien: „Er hat ein Recht auf Berufung. Es ist zu prüfen, ob diese Aussage korrekt übersetzt wurde und in welchem Kontext sie fiel. Ich werde auch selbst mit ihm sprechen.“ (Red./SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/