Previews: The Championships – Wimbledon 2016

Wimbledon: Die Tipps der Redaktion

Wer kann die 131. Auflage des Turniers in Wimbledon gewinnen? Die tennis MAGAZIN-Redaktion hat ihre Prognose zum bedeutendsten Grand Slam-Turnier abgegeben.



Daten

Termin: Qualifikation vom 26. bis 29. Juni, Hauptfeld vom 3. bis 16. Juli

Ort: All England Lawn Tennis and Croquet Club, London

Herrenfinale 2016: Murray – Raonic 6:4, 7:6, 7:6

Damenfinale 2016: S. Williams – Kerber 7:5, 6:3

Preisgeld: 37,4 Millionen Euro

TV: Pay-TV-Sender Sky überträgt exklusiv auf mehreren Kanälen. Die Qualifikation wird der Sender allerdings nicht zeigen!

Neu ab 2017: Das beliebte Format „London calling – die Tennis-WG“ wird jeden Abend um 22 Uhr im Free-TV auf Sky Sports News HD ausgestrahlt. Rekordsieger Herren (Open Era): Pete Sampras, Roger Federer (je 7 Titel)

Rekordsieger Damen (Open Era): Martina Navratilova (9 Titel)

Mehr Infos: www.wimbledon.com

Florian Vonholdt

vonholdt

ALEXANDER ZVEREV

Was spricht für ihn? Er schlägt gut auf. Er hat krachende Grundschläge. Er will unbedingt gewinnen. Er trägt das Label Top Ten-Spieler. Nach der Erstrunden-Pleite von Paris hatte er genug Zeit, sich auf Rasen vorzubereiten. Dass er auf dem Untergrund spielen kann, hat er bewiesen. Champions (und er wird einer) können auf allen Belägen spielen. Was gegen Zverev spricht? Der Titel wäre ein Wunder.

KAROLINA PLISKOVA

Die Tschechin liebt schnelle Beläge. Und die 1,86 Meter-Frau hat einen irre guten Aufschlag. Mit 221 Assen (bis Paris) führt sie die Statistik an. Bei keiner anderen Spielerin ist der Prozentsatz der gewonnenen Punkte nach dem ersten Aufschlag so hoch (73,4 Prozent). Was noch für die 25-Jährige

spricht: Ihr Trainer David Kotyza weiß, wie man in Wimbledon siegt. Er war der Coach von Petra Kvitova.

Andrej Antic

antic

ROGER FEDERER

Auf die Sandplatz-Saison komplett zu verzichten, war eine kluge Entscheidung von Federer. So kommt er ausgeruht und voller Tatendrang zurück zu seinem Lieblingsevent. Mit Stuttgart und Halle hatte er zwei ideale Vorbereitungsturniere, um in seinen Rasen-Rhythmus zu kommen. Er holt sich seine achte Wimbledon-Trophäe und wird zum alleinigen Rekordsieger an der Church Road.

COCO VANDEWEGHE

Zugegeben: Ich wollte auf Maria Sharapova tippen, aber die hat ja nun abgesagt. Und warum dann Coco Vandeweghe? Weil im Damentennis derzeit gar nichts vorhersehbar ist – siehe Jelena Ostapenko in Paris. Vandeweghe ist eine ordentliche Rasenspielerin: Ihre zwei WTA-Titel holte sie auf Gras. Mit ihrem schlagkräftigen Spiel ist ihr in Wimbledon alles zuzutrauen – gerade in diesen unstetigen Zeiten.

Tim Böseler

boeseler

NOVAK DJOKOVIC

 Novak Djokovic, der zuletzt so Rätselhafte und Suchende, ist fündig geworden: Sein neuer Super-Coach Andre Agassi hat ihn neu inspiriert. Das Sättigungsgefühl nach dem ersehnten French Open-Titel 2016 ist weg. Der Serbe ist wieder unbändig willig und wird nach 2011, 2014 und 2015 zum vierten Mal in SW 18 triumphieren – vor den Augen von Aggasi. Steffi Graf stößt dann bei den internen Feierlichkeiten dazu.

PETRA KVITOVA

 Die Tschechin gab ihr emotionales Comeback nach der Messer-Attacke ganz strategisch schon in Paris. Damit sie „all die Aufmerksamkeit“ dort bekommt, und ihr Lieblingsturnier nun „viel relaxter“ wird. Ihr Spiel mit dem Linkshänderservice (am liebsten von links nach außen) und den flachen Grundschlägen ist wie gemacht für Rasen. Ihr dritter Titel nach 2011 und 2014 wird ein Tennismärchen!

Inga Radel

radel

ANDY MURRAY

 Eine Tipprunde ohne Nennung des Weltranglistenersten? – kann es nicht geben! Schon gar nicht vor seinem Heimturnier in Wimbledon, das Murray bereits zwei Mal gewann und bei dem der Schotte Titelverteidiger ist. Auch wenn die bisherige Saison für ihn eher unterdurchschnittlich verlief, wird der 30-Jährige zu seinem persönlichen Jahreshöhepunkt topfit sein und erneut den Titel holen.

VICTORIA AZARENKA

 Was für ein Comeback! Die Weißrussin kommt genauso stark zurück wie sie sich im letztjährigen Frühjahr, als sie das Sunshine-Double in Indian Wells und Miami gewann, verabschiedet hat. Die top vorbereitete und ausgeruhte 27-Jährige wird die derzeitige Schwächephase der Kolleginnen aus der Weltspitze ausnutzen und beim ersten Grand Slam nach ihrer Babypause gleich zum Titel stürmen.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/



Schreibe einen neuen Kommentar