Zverev, Kohlschreiber weiter – Mayer, Struff, Brown raus

Alexander Zverev  und Philipp Kohlschreiber haben sich bei Temperaturen von bis zu 35 Grad Celsius in die zweite Runde der Australian Open gekämpft. Der 19-jährige Zverev holte beim 6:2, 3:6, 5:7, 6:3, 6:2 gegen Robin Haase (Niederlande) einen 1:2-Satzrückstand auf und verwandelte nach 2:55 Stunden seinen zweiten Matchball mit einem Aufschlagwinner. Zverev schlug in der Hisense Arena insgesamt 17 Asse.



Auch Kohlschreiber hatte beim 6:4, 3:6, 7:6, 6:4 gegen den Georgier Niklos Basilaschwili so seine Probleme und lag im dritten Satz schon 0:4 hinten. Der 33-jährige Kohlschreiber, der in Melbourne bereits dreimal das Achtelfinale erreicht hatte, präsentierte sich dennoch bei seiner insgesamt zwölften Australian-Open-Teilnahme in guter körperlicher Verfassung. Vergangene Woche musste er noch seine Viertelfinalteilnahme in Sydney aufgrund von Rückenbeschwerden absagen.

Brown wehrte sich wacker

Dustin Brown indes wehrte sich gegen den an Position drei gesetzten Wimbledonfinalisten Milos Raonic (Kanada) wacker, doch nach 1:33 Stunden war die 3:6, 4:6, 2:6-Niederlage für den Weltranglisten-66. besiegelt. Ausgeschieden ist auch Jan-Lennard Struff, der zwar den ersten Satz gegen den Favoriten Dominic Thiem aus Österreich gewann, am Ende aber in vier Durchgängen unterlag – 6:4, 4:6, 4:6, 3:6.

Chancenlos war Florian Mayer: Der 33-Jährige, der vor drei Jahren das Achtelfinale von Melbourne erreicht hatte, unterlag dem ehemaligen Weltranglistenersten Rafael Nadal in seinem Auftaktmatch mit 3:6, 4:6, 4:6. Der Weltranglisten-49. Mayer konnte sich in dem 124-minütigen Match gegen French-Open-Rekordsieger Nadal in der Rod-Laver-Arena keinen einzigen Breakball erarbeiten. Nadal, der in der vergangenen Saison erstmals seit zwölf Jahren kein einziges Major-Viertelfinale erreicht hatte, nutzte immerhin drei seiner insgesamt zwölf Breakmöglichkeiten. Nadal hatte die Australian Open bislang nur 2009 gewinnen können.

Sascha Zverev nun gegen US-Boy Tiafoe

Der an Position 24 gesetzte Zverev, der nun am Donnerstag auf Frances Tiafoe (USA) trifft, machte nach einem 1:3-Rückstand im vierten Satz neun Spiele in Folge und legte so den Grundstein für seinen ersten Zweitrundeneinzug beim „Happy Slam“. Kohlschreiber bekommt es nun mit dem Amerikaner Donald Young zu tun.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/