DC_PORGER

Keine Zverevs, aber Becker beim Davis Cup: Ist das gut?

Beim „Nord-Süd-Gipfel“ diskutieren Andrej Antic, Chefredakteur des in Hamburg beheimateten tennis MAGAZIN, und Gerald Kleffmann, Redakteur der in München ansässigen Süddeutschen Zeitung, über die aktuellen Themen der Tour. Von A wie Agassi bis Z wie Zverev. Die Themen diesmal: Das Fehlen der deutschen Stars beim Davis Cup, der Einstand von Boris Becker als „Head of Men’s tennis“ und die US Open-Nachlese.



Eine Sendung mit drei Schwerpunkten:

1. Davis Cup-Relegation:

Nicht dass ein falscher Eindruck entsteht: Beim Davis Cup-Abstiegsmatch der deutschen Mannschaft in der Nähe von Lissabon stehen die im Vordergrund, die am Wochenende spielen. Dennoch: Das Fehlen von Zverev & Co. beschäftigt uns. Zumal Alexander Zverev beim nächste Woche in Prag beginnenden Showturnier antritt – dem Laver Cup.

2. US Open-Nachlese:

Es geht um das letzte Grand Slam-Turnier des Jahres, aber es geht auch um die Major-Saison insgesamt, die in New York zu Ende gegangen ist. Gerald Kleffmann und Andrej Antic diskutieren über das „Fedal“-Jahr und die nachrückende „Next Gen“ mit Denis Shapovalov und anderen Youngsters. Anschließend folgt der Ausblick auf 2018 mit Fragen wie: Kommt Novak Djokovic zurück?

3. Boris Becker:

Der neue „Head of Men’s Tennis“ für Tennis-Deutschland im Fokus: Welche Rolle spielt er? Wie steht es um sein Gehalt? Was kann er bewirken? Darüber reden wir. Während Kleffmann die Position reserviert beurteilt, ist Antic angetan von der neuen Konstellation. „Boris Becker zu installieren, war ein sehr guter Schachzug des DTB.“

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/