2014 US Open – Day 5

Schlaganalyse: Ernests Gulbis Vorhand

Die Vorhand von Ernests Gulbis ist der ­kurioseste Schlag auf der ATP-Tour. Trotz der ungewöhnlichen Ausholphase mit weit auseinander ­gestreckten Armen hat der Lette überraschenden Erfolg mit seiner Technik. Warum, erklärt Experte Patrick Mouratoglou. Fotos: Manuela Davies


Phase 1: Ausgangsposition für mehr Sicherheit

B13O1550

Während seiner Seitwärtsbewegung nimmt Gulbis mit den synchron vom Oberkörper weggestreckten Armen eine Position ein, die in keinem Lehrbuch steht. Auf der Tour wird diese Stellung gerne auf die Schippe genommen. Einige sagen, Gulbis macht den Albatros. Mir gefällt der Vergleich mit den Flügeln einer Windmühle besser. ­Gulbis kam zu der ungewöhn­lichen Ausgangs­position ganz natürlich – nicht auf Anraten seines Trainers. Sie gibt ihm Sicherheit. Früher war die Vorhand sehr wackelig.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/