Fitness_VS50580 Kopie

Training mit Mike Diehl: So werden Tennisspieler fit!

Wenn Sie schlank und stark werden wollen, brauchen Sie keine Geräte. Fed Cup-Fitnesscoach Mike Diehl schwört auf das sogenannte Bodyweight-Training. Wir zeigen Ihnen zehn Übungen, die Sie in Form bringen.

cover-front

Neues Fitnessbuch: Das Werk von Mike Diehl und Felix Grewe.

Fitness ist kein Geheimnis – sondern vor allem eine Frage der Lebenseinstellung und des Selbstrespekts. Wer sich und sein Leben liebt, der hält auch seinen Körper fit. Für Mike Diehl, Fitnesscoach der deutschen Fed Cup-Damen, gilt dieses Credo ohne jeden Zweifel. Er steht fast täglich um vier Uhr morgens auf und absolviert sein erstes Workout. Dem berühmten inneren Schweine-hund ist der 48-Jährige noch nie begegnet. „Das Wichtigste, was wir besitzen, ist unser Körper. Jeder trägt selbst die Verantwortung, ihn gesund zu halten und zu pflegen“, sagt Diehl. „Allein das ist für mich Motivation genug, um regelmäßig zu trainieren.“

Wir zeigen Ihnen einen HIT-Zirkel, der aus zehn Übungen besteht! Das High-Intensity-Training (HIT), ist eine besonders effektive Form des Workouts. In kurzer Zeit werden sämtliche Muskelbereiche beansprucht. Zudem wird der Sportler auch konditionell gefordert. Kaum ein Training sorgt für eine so starke Fettverbrennung. In der Regel werden die Übungen ohne Pause nacheinander durchgezogen. Allerdings: Einsteiger können sich das Programm entsprechend ihres Fitnesslevels einfacher gestalten, indem sie nach jeder Übung 10 bis 60 Sekunden verschnaufen. Auch die Anzahl der Wiederholungen kann angepasst werden.

Wenn Sie sich auch in Form bringen wollen, dann empfehlen wir Ihnen das Buch „Einfach fit. Training ohne Geräte“ von Mike Diehl und – sorry, Eigenwerbung muss sein – tennis MAGAZIN-Redakteur Felix Grewe. Es beinhaltet 100 einfache und effektive Bodyweight-Übungen, ein Vorwort von Barbara Rittner und Statements von Andrea Petkovic und Angelique Kerber.

Hier können sie EINFACH FIT – TRAINING OHNE GERÄTE bestellen!

Los geht’s!

1) Burpees

Der HIT-Zirkel (High-Intensity-Training) startet mit einem Kracher! Kaum eine Übung verbindet Kraft- und Ausdauertraining so ideal wie Burpees.

Sie starten in der klassischen Liegestützposition, beugen die Arme und senken sich so weit ab, dass die Nasenspitze fast den Boden berührt.

Sie starten in der klassischen Liegestützposition, beugen die Arme und senken sich so weit ab, dass die Nasenspitze fast den Boden berührt.

 

Dann drücken Sie sich kraftvoll nach oben, bis die Arme gestreckt sind. Sie springen mit beiden Beinen in die Hocke..

Dann drücken Sie sich kraftvoll nach oben, bis die Arme gestreckt sind. Sie springen mit beiden Beinen in die Hocke…

Mike Diehl

…und mit gestreckten Armen und Beinen gerade in die Luft. Danach zurück in die Liegestütz-Position. Wiederholungen: Einsteiger 3, Fortgeschrittene 5, Profis 10.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/



Schreibe einen neuen Kommentar