2022 French Open – Day Fifteen

Auf geht's: Ab Ende Mai findet in Paris das einzige Grand Slam-Turnier auf Sand statt.Bild: Getty Images

French Open 2024: Alle News aus Paris

Vom 20. Mai bis 9. Juni finden die French Open 2024 im Stade Roland Garros in Paris statt. Wir halten euch über alle Ereignisse in Roland Garros auf dem Laufenden.

Die French Open in Paris sind das zweite von vier Grand Slam-Turnieren im Kalender des Profitennis. Das Turnier findet im Stade Roland Garros statt und ist das traditionelle Highlight auf Sand. Es ist das wichtigste Sandplatzturnier des Jahres.

Das Tennis-Turnier wird von der ITF ausgerichtet und ist Teil der ATP World Tour sowie der WTA-Tour. Neben den Einzelkonkurrenzen werden die Sieger im Doppel, Mixed, den Junioren sowie bei den Rollstuhlfahrern ermittelt. Damen & Herren spielen parallel.

Die Matches der Herren gehen über drei Gewinnsätze. Heißt: Die männlichen Profis spielen bis zu fünf Sätze. Die Damen spielen in der französischen Hauptstadt über zwei Gewinnsätze, also maximal drei Durchgänge.

French Open-Siegerin im Einzel steht fest

Samstag, 08. Juni: Am vorletzten Turniertag fand das Einzel-Finale der Damen statt. Der Titel wurde zwischen der Überraschungsfinalistin Jasmine Paolini und der Dominatorin Iga Swiatek ausgespielt. Wer sich die Krone aufsetzen konnte, lest ihr hier.

Wunderkind Mirra Andreeva

Donnerstag, 6. Juni: Auch Mirra Andreeva sorgte für eine große Überraschung in Paris, als sie die Nummer zwei der Welt, Aryna Sabalenka, aus dem Turnier warf. Alles, was man über die 17-Jährige wissen muss, findet ihr hier.

Wer ist eigentlich Jasmine Paolini?

Donnerstag, 6. Juni: Die Italienerin Jasmine Paolini steht etwas überraschend im Viertelfinale der French Open. Aber wer ist sie überhaupt? Hier lest ihr sechs Fakten über sie.

Siegemund mit nächstem Major-Titel!

Donnerstag, 6. Juni: Sie hat es wieder getan: An der Seite von Edouard Roger-Vasselin war Laura Siegemund beim Mixed-Turnier in Roland Garros erfolgreich.

McEnroe kritisiert Night-Sessions

John McEnroe denkt, dass die Night-Session von Novak Djokovic gegen Lorenzo Musetti Auswirkungen auf die Verletzung des Serben hatte. Warum, erfahrt ihr hier.

Novak Djokovic sagt ab!

Dienstag, 4. Juni: Schon am Montag hatte es sich angedeutet: Novak Djokovic hatte mit vielen Dingen in seinem Match gegen Francisco Cerundolo zu kämpfen: dem Belag, Knieproblemen und einigem mehr. Nun zog der Weltranglisten-Erste Konsequenzen!

Djokovic: Sind Schmerzmittel die Lösung?

Dienstag, 4. Juni: Novak Djokovic wollte bei den French Open 2024 sowohl den Grand Slam-Titel als auch die Spitzenposition in der Weltrangliste verteidigen. Um diese Ziele zu erreichen, nutzte der Serbe alle Mittel: seine spielerische Klasse, kleinere Psychospielchen und starke Schmerzmittel. Jetzt mehr erfahren.

Die erste Halbfinalistin steht fest

Dienstag, 4. Juni: Am Dienstagmorgen trafen Coco Gauff und Ons Jabeur im ersten Viertelfinale des Tages aufeinander. „Ich habe die Atmosphäre geliebt“, sagte Gauff später. Wer gewonnen hat, erfahrt ihr hier.

Zverev & Rune bis spät in die Nacht

Montag, 3. Juni: Die Partie zwischen Alexander Zverev und Holger Rune startete knapp eine Stunde später als geplant um 21.30 Uhr, weil das vorherige Spiel erst um 20:30 Uhr beendet war. Da sich beide über fünf Sätze duellierten, wurde der Matchball erst um 01:40 Uhr verwandelt. Ob Zverev weiter vom Titel träumen darf, lest ihr hier.

Nächstes Mega-Match für Djokovic

Montag, 3. Juni: Nachdem Novak Djokovic schon gegen Lorenzo Musetti eine Fünfsatz-Partie spielte, ging es gegen Francisco Cerundolo erneut über die volle Distanz. Das Match war geprägt von Führungswechseln, einer Verletzung und einigen Ausrutschern. Wer sich durchgesetzt hat, lest ihr hier. 

French Open: Bizarres & Nervenkitzel

Halbzeit bei den French Open 2024. Neben aufregenden Matches hatten die ersten Runden in Paris auch einiges an Emotionen, Dramen und Absurditäten zu bieten. Wir schauen auf die skurrilsten Geschichten der ersten Turnierwoche.

Djokovic über fünf Sätze bis tief in die Nacht

Samstag, 1. Juni: Noch nie endete eine Partie in Roland Garros so spät. In einer hochklassigen Partie über die volle Distanz duellierten sich Novak Djokovic und Lorenzo Musetti bis 3:07 Uhr in der Nacht. Ob der Djoker weiter um die Titelverteidigung spielen darf, erfahrt ihr hier. 

Zverev mit großem Kampf

Samstag, 1. Juni: In der dritten Runde bekam es Alexander Zverev mit dem Niederländer Tallon Griekspoor zu tun. In einem hart umkämpften Spiel ging es bis in den Match-Tiebreak. Wer sich durchsetzen konnte, lest ihr hier.

Alexander Zverev gilt als einer der Titelfavoriten. Tallon Griekspoor stellte den Deutschen jedoch vor große Probleme.Bild: AFP/SID/Emmanuel Dunand

Die besten Matches in Paris!

Samstag, 1. Juni: Euch interessiert, wer wann spielt und welche Matches ihr auf keinen Fall verpassen solltet? Wir aktualisieren täglich den aktuellen Spielplan & halten euch auf dem Laufenden!

Titelverteidigerin Swiatek erneut gefordert

Freitag, 31. Mai: Nachdem Iga Swiatek gegen Naomi Osaka am Rande einer Niederlage stand, ist sie nun gegen Marie Bouzkova erneut gefordert. Ob die Titelverteidigerin weiterhin strauchelt, lest ihr hier.

Erster Top-10-Spieler ausgeschieden

Freitag, 31. Mai: Am ersten Drittrunden-Tag der French Open musste erstmals ein Spieler aus den Top-Ten die Segel streichen. Um wen es sich handelt, erfahrt ihr hier.

French Open: Autsch! – Kurioses Match-Ende!

Freitag, 31. Mai: Es gibt so einige Partien die aus merkwürdigen Gründen beendet werden mussten. Arthur Rinderknech war nun bei seiner Zweitrunden-Partie in Paris zur Aufgabe gezwungen, weil er sich kurzzeitig nicht unter Kontrolle hatte. Was genau passiert ist, lest ihr hier.

Korpatsch als letzte deutsche Dame

Donnerstag, 30. Mai: Als einzige Deutsche schaffte Tamara Korpatsch den Sprung in die zweite Runde der Damenkonkurrenz. Dort bekam sie es mit der an Position sieben gesetzten Qinwen Zheng zu tun. Ob sie erneut erfolgreich war, lest ihr hier.

Struff gegen Bublik gefordert

Donnerstag, 30. Mai: Als letzter Deutscher musste Struff am Abend in der zweiten Runde ran. Mit dem an Position 19 gesetzten Alexander Bublik wartete die erste größere Aufgabe. Wer sich durchsetzen konnte, erfahrt ihr hier.

Ungewöhnliche Maßnahmen und jede Menge Regen

Donnerstag, 30. Mai: Auch in diesem Jahr gibt es bei den French Open ungeplante Zwischenfälle. Nachdem Mittwoch bereits sämtliche Partien wetterbedingt abgesagt wurden, konnte auch am Folgetag nicht durchgespielt werden. Alles zum Durcheinander am Donnerstag lest ihr hier. Unabhängig vom Wetter mussten die Turnierveranstalter noch weitere ungewöhnlichen Maßnahmen treffen. Was genau sich ändert, erfahrt ihr hier. Nächste Aufgabe für Djokovic

Donnerstag, 30. Mai: Auf dem Weg zur Titelverteidigung muss Novak Djokovic gegen den Spanier Roberto Carballes Baena die nächste Hürde nehmen. Findet der Djoker zurück zu alter Form oder strauchelt er weiter? Jetzt nachlesen.

Geht das Squire-Märchen weiter?

Donnerstag, 30. Mai: Als Nachrücker in der Qualifikation spielte sich Henri Squire erstmals in das Hauptfeld eines Grand Slam-Turnieres. In Runde eins besiegte der 23-Jährige den Australier Max Purcell in fünf Sätzen trotz sechs Matchbällen gegen sich. Ob das Märchen auch gegen Felix Auger-Aliassime weiterging, erfahrt ihr hier.

Wie schlägt sich Zverev?

Donnerstag, 30. Mai: Nach dem Sieg beim Masters in Rom schlug Alexander Zverev beim Auftakt in Paris Rafael Nadal. Ob der deutsche seine Siegesserie auch gegen den Belgier David Goffin fortsetzen konnte, lest ihr hier.

Swiatek und Osaka mit spektakulärer Partie

Mittwoch, 29. Mai: Die Begegnung zwischen den beiden viermaligen Grand Slam-Gewinnerinnen Iga Swiatek und Naomi Osaka hielt, was sie versprach. In der bislang besten Partie der Damen hatten beide Spielerinnen einen Matchball. Wer ihn vergab und wer ihn nutze, erfahrt ihr hier.

Regen wirbelt den Spielplan erneut durcheinander

Mittwoch, 29. Mai: Genau wie am Dienstag macht der Regen den Turnierveranstaltern auch am Mittwoch einen Strich durch die Rechnung. Während es gestern nach einer fünfstündigen Verzögerung weiterging, wurden heute alle Spiele auf den Außencourts gestrichen. Demzufolge wird nur noch auf Plätzen mit einem Dach gespielt. Welche Partien stattfinden können, lest ihr hier.

De Jong als Stolperstein für Alcaraz?

Mittwoch, 29. Mai: Carlos Alcaraz spielte am Nachmittag seine Zweitrunden-Partie gegen Jesper de Jong. Dabei erhielt er von seinem niederländischen Kontrahenten ziemlich viel Gegenwind. Ob De Jong die Überraschung gelungen ist, erfahrt ihr hier.

Altmaier im Duell der Einhänder

Mittwoch, 29. Mai: In der zweiten Runde der French Open traf Daniel Altmaier, der für seine einhändige Rückhand bekannt ist, ebenfalls auf einen Einhänder. „Wenn ich gegen ihn in das Rückhand-Cross-Duell reingekommen bin, war ich einen Tick besser“, analysierte er später. „Für Zuschauer ist das immer nett anzusehen“, meint der deutsche Top-100-Spieler. Wie das Match ausgegangen ist, lest ihr hier.

Tränen, Ausraster, Enttäuschungen

Mittwoch, 29. Mai: Mal wieder war einiges los bei den ersten Matches bei den French Open in Paris. Profis wurden beleidigt, andere hätten eine Disqualifikation verdient gehabt und wieder andere konnten ihre Tränen nicht verbergen. Die besten Storys der ersten Tage lest ihr hier.

Erster Zweitrunden-Spieltag mit drei Deutschen im Einzel

Mittwoch, 29. Mai: Nachdem alle Erstrunden-Partien gespielt sind, steht nun die nächste Phase des Turniers an. Bereits am ersten Tag hält die zweite Runde einige starke Matches parat – unter anderem mit deutscher Beteiligung. Jetzt nachlesen, wer es mit wem zu tun bekommt!

Djokovic startet Verteidigung der Spitzenposition

Dienstag, 28. Mai: Novak Djokovic hat in der Abendsession am Dienstag seine Auftaktpartie gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert gespielt. Für den 37-Jährigen Serben geht es bei den French Open darum, den Titel und die Nummer eins der Weltrangliste zu verteidigen. Wie seine Auftaktpartie verlaufen ist, erfahrt ihr hier.

Struff als letzter Deutscher mit Erstrunden-Partie

Dienstag, 28. Mai: Als letzter von insgesamt 13 Deutschen Teilnehmer spielte Jan-Lennard Struff am Dienstagabend sein Auftaktmatch. Sein Gegner war der argentinische Qualifikant Roman Andres Burruchaga. Wer als Sieger vom Platz gegangen ist, lest ihr hier.

Auftakt für Angelique Kerber & Tamara Korpatsch

Dienstag, 28. Mai: Die ehemalige Nummer eins der Welt und die aktuelle Nummer drei Deutschlands sind am Dienstag verspätet in die French Open eingestiegen. Grund dafür war langanhaltender Regen. Ob sich Kerber durchgesetzt hat, lest ihr hier. Kurz nach dem Matchball in Kerbers Partie, war auch das Spiel der 29-Jährigen entschieden. Ob Korpatsch erfolgreich war, erfahrt ihr hier.

Henri Squire: „Jetzt habe ich den Glauben an mich gefunden“

Dienstag, 28. Mai: Er ist die deutsche Überraschung bei den French Open 2024: Henri Squire. Als Qualifikant steht der 23-Jährige nun in der zweiten Runde. Dabei hatte er kurzzeitig schon überlegt, seine Karriere zu beenden. Wir haben ihn in Paris getroffen.

Dominik Koepfer mit hartem Kampf gegen Medvedev

Dienstag, 28. Mai: Der 30-Jährige Koepfer kam erst am späten Montagabend zu seiner Erstrunden-Partie bei den French Open. Das Grand Slam-Turnier ist die letzte Möglichkeit für den Deutschen, sich die Teilnahme bei den Olympischen Spielen zu sichern. Ob er sich im Auftaktmatch, dass bis halb eins in der Nacht ging, durchsetzen konnte, lest ihr hier.

Finalwürdige Erstrunden-Partie zwischen Zverev & Nadal

Montag, 27. Mai: Es war das Highlight der ersten Runde: Der an Nummer vier gesetzte Alexander Zverev traf auf Rekordsieger Rafael Nadal. In einer hochklassigen Partie schenkten sich beide nichts und zeigten im Dauertakt Schläge von absoluter Weltklasse. Wer am Ende die Oberhand hatte, erfahrt ihr hier.

Henri Squire mit spektakulärem Grand Slam-Debüt

Montag, 27. Mai: Der Duisburger Henri Squire spielte sich über die Qualifikation erstmals in das Hauptfeld eines Grand Slam-Turniers. Die Partie gegen den Australier Max Purcell wird der 23-Jährige sicher nicht so schnell vergessen. Wie die nervenzerreißende Partie verlaufen ist, lest ihr hier. 

French Open

Henri Squire und Max Purcell lieferten sich in der ersten Runde der French Open ein packendes Duell.Bild: IMAGO/Matthieu Mirville/SID/IMAGO/ Matthieu Mirville

Erstrunden-Kracher am Montag!

Montag, 27. Mai: Erste Hauptfeld-Runde, zweiter Spieltag bei den French Open in Paris. Heute stehen unter anderem Debütant Henri Squire sowie zwei richtige Kracher im Programm. Jetzt mehr erfahren!

Post aus Paris: Mutig & selbstbewusst

Sonntag, 26. Mai: Wie gewohnt war am ersten Turniertag bei den French Open 2024 einiges los. tennis MAGAZIN ist vor Ort und hat ein Blick hinter die Kulissen geworfen. Wie Nadal trainiert und wie sich Eva Lys auf dem Court Philippe Chatrier gefühlt hat, lest ihr hier.

Bitterer Auftakt für die deutschen Damen

Sonntag, 26. Mai: Laura Siegemund und Eva Lys sind am ersten Turniertag ins Event gestartet. Wie die Partien ausgegangen sind, erfahrt ihr hier.

Die besten Matches am Sonntag!

Sonntag, 26. Mai: Für Eva Lys, die zum ersten Mal die Qualifikation von Paris überstanden hat, geht es am Sonntag mit einer großen Herausforderung los. Diesmal starten auch die Nightsessions bereits am ersten Turniertag. Wer wann angesetzt ist, lest ihr hier.

Post aus Paris: Die Ruhe vor dem Sturm

Samstag, 25. Mai: Obwohl die Hauptfeld-Matches erst am Sonntag anfangen, ist auf der Anlage der French Open schon die Hölle los. tennis MAGAZIN ist in Paris und hat erste Eindrücke von Rafael Nadal, Alexander Zverev sowie den beiden Überraschungsqualifikanten gesammelt. Jetzt nachlesen.

Djokovic im Formtief: „Natürlich bin ich besorgt“

Freitag, 24. Mai: Titelverteidiger Novak Djokovic hat weiterhin mit seiner Form zu kämpfen. Nachdem er kurzfristig für das ATP-Turnier in Genf gemeldet hat, um mit einem Erfolgserlebnis nach Paris zu reisen, ist ihm auch dies nicht gelungen. Wie er seine Chancen bei den French Open einschätzt, erfahrt ihr hier.

Zverev: „Gehe davon aus, dass Rafa sein bestes Tennis spielen wird“

Freitag, 24. Mai: Es ist der Erstrunden-Kracher schlecht hin: Die deutsche Nummer eins Alexander Zverev trifft gleich in der ersten Runde auf den 14-fachen French Open-Sieger Rafael Nadal. Was Zverev von der Partie erwartet, lest ihr hier.

French Open: Drei Deutsche überstehen die Qualifikation

Freitag, 24. Mai: Seit Freitag, den 24. Mai, steht fest: Ingesamt 13 deutsche Profis stehen im Hauptfeld der French Open. Zehn Profis waren unter schwarz-rot-goldener Flagge in der Qualifikation gestartet. Drei erreichten das Vorrunden-Endspiel. Die Bilanz: drei Siege, keine Niederlage. Für einen von ihnen ist es die erste Teilnahme in der Hauptkonkurrenz. Jetzt mehr erfahren.

French Open: Hammer-Duelle in Runde eins

Donnerstag, 23. Mai: Echte Erstrunden-Kracher warten auf die Tennisfans bei den French Open in Paris. Auch die deutschen Profis haben nicht unbedingt eine einfache Auslosung erwischt. Wer gegen wen spielt, lest ihr hier.

French Open, Nadal, Zverev

Nadal trifft auf Top-4 Spieler.Bild: Getty Images

Das ist Djokovics „größter Favorit“ für Paris

Mittwoch, 22. Mai: Viele Tennisfans zerbrechen sich den Kopf, wer 2024 die French Open gewinnen könnte. Novak Djokovic hingegen, hat klar einen Favoriten auserkoren – und es ist nicht er selbst! Jetzt nachlesen!

French Open 2024: Wer sind die Favoriten?

Dienstag, 21. Mai: Aktuell ist es schwer vorherzusagen, wer bei den Herren das Rennen um den Titel machen wird. Bei den Damen sieht das Ganze schon anders aus. Wir haben uns nochmal genau angeschaut, welche Profis gut in Form sind und bei wem es eher eng werden wird. Hier findet ihr die aktuelle Einschätzung zu den Favoriten in Paris sowie die Tipps der tennis MAGAZIN-Redaktion.

So läuft die Qualifikation für die Deutschen

Montag, 20. Mai: Gleich zehn deutsche Profis sind in der Qualifikation der French Open am Start. Wer spielt wann? Wer sind die Gegner? All das und weitere Infos zur Vorrunde lest ihr hier.

Eine neue Nummer eins in Paris?

Bei den French Open 2024 könnte sich in der Spitze der Weltrangliste der Herren einiges verändern. Denn Jannik Sinner könnte Novak Djokovic auf Platz eins ablösen. Was er dafür erreichen muss und wie der Serbe das verhindern kann lest ihr hier.

Das ist neu bei den French Open 2024

Mittwoch, 15. Mai: Besonders für Zuschauer wird sich in Roland Garros 2024 einiges verändern. Denn auf einem der drei Hauptspielcourts finden bereits in der Eröffnungswoche die ersten Matches statt. Außerdem gibt es ein neues Dach sowie Veränderungen bei den Tickets. Jetzt herausfinden, was bei in Paris 2024 neu ist.

Schon wieder Anstiege im Preisgeld

Mittwoch, 15. Mai 2024: Erneut ist die Gesamt-Preisgeldausschüttung bei den French Open angestiegen. Noch 2023 erhielten die Sieger Iga Swiatek und Novak Djokovic 2,3 Millionen Euro. Allerdings ist der Anstieg der Auszahlungen besonders in den früheren Turnierrunden zu sehen. Die genaue Aufteilung sowie die Preisgelder im Doppel und Mixed findest du hier.

Alles, was du zu den French Open 2024 wissen musst

Das zweite Grand Slam-Turnier des Jahres steht vor der Tür. Aber wie laufen die French Open eigentlich ab? Wann ist die Qualifikation? Wer spielt mit? Und wer fehlt? Das und alles zu TV-Übertragung und Streaming findet ihr hier.