photo_1349876140030-3-hd.jpg

Görges im Viertelfinale – Lisicki enttäuscht

Linz (Österreich) (SID) – Fed-Cup-Spielerin Julia Görges (Bad Oldesloe) hat beim WTA-Turnier im österreichischen Linz als erste Deutsche das Viertelfinale erreicht. Die 23-Jährige setzte sich im Achtelfinale der mit 220.000 Dollar (169.000 Euro) dotierten Veranstaltung mit 6:3, 6:3 gegen die Schweizerin Romina Oprandi durch. In der Runde der letzten Acht trifft die an Nummer fünf gesetzte Görges nun auf Sofia Arvidsson aus Schweden. „Ich habe versucht, aggressives Tennis zu zeigen, damit Romina nicht zu ihrem Spiel findet. Das ist mir ganz gut gelungen“, sagte Görges.



Ausgeschieden ist dagegen Sabine Lisicki. Die Berlinerin hatte in ihrem Auftaktmatch gegen die Lokalmatadorin Patricia Mayr-Achleitner nicht den Hauch einer Chance und enttäuschte auf ganzer Linie. Mit 1:6, 3:6 unterlag die 23-Jährige der Österreicherin, die in der Weltrangliste 134 Plätze hinter Lisicki rangiert. Nach lediglich 65 Minuten war das Spiel für die letztjährige Wimbledon-Halbfinalistin bereits beendet.

Mit zahlreichen unnötigen Fehlschlägen ermöglichte Lisicki ihrer Gegnerin, die nur dank einer Wild-Card am Turnier teilnehmen durfte, immer wieder einfache Punkte. Besonders von der Grundlinie offenbarte die Rechtshänderin, die im ersten Satz nur ein einziges Aufschlagspiel gewann, enorme Schwächen und fand viel zu spät ins Spiel.

Görges hingegen profitierte gegen Oprandi im zunächst ausgeglichenen ersten Satz von einigen Fehlern ihrer 36 Positionen niedriger gelisteten Kontrahentin. Auch im zweiten Durchgang stellte sie mit einem frühen Break die Weichen schnell auf Sieg. In der Folge beeindruckte sie immer wieder mit starkem Volleyspiel am Netz und verwandelte nach 70 Minuten ihren ersten Matchball. Gegen Oprandi war es für Görges der dritte Sieg im dritten Tour-Duell.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/