WTA Tennis Weltrangliste der Damen

RangVeränderungNameAlterPunkteTurniere
1207.06117
2264.91118
3+1264.72618
4-1244.54526
5264.44622
6274.38020
7243.96620
8303.67817
9283.31519
10283.06019
11282.95520
12192.91023
13242.53619
14252.52519
15322.44017
16222.42024
17+5342.35416
18-1192.24523
19302.12617
20252.11521
21302.09312
22+1271.89919
23-5181.88617
24241.78323
25241.68320
26+1321.67025
27-1231.67026
28201.61019
29+1251.58522
30-1301.58320
31271.53122
32+1261.50521
33-1271.45419
34321.43520
35221.42120
36251.38734
37271.36523
38241.29511
39251.28622
40321.26624
41331.24036
42+2291.21623
43-1311.20124
44-1191.19927
45+3301.19041
46361.17721
47-2281.17122
48+1251.15835
49+1261.13543
50+1291.13426
51+1241.11626
52+4301.11127
53+7291.08628
54+1271.08327
55+2261.07430
56-9261.06219
57+1321.06235
58+1191.05029
59+26281.03838
60+1281.03527
61+6241.03346
62+3281.01529
63-1311.00422
64-11291.00016
65-23499720
66-122098630
67-32198133
68+132198025
69-12394523
70-12393130
712191443
722191314
73+102389044
741987932
75+172187331
76-63186920
77-22086436
78-23185740
79-62885524
80-22180924
81-22580810
82-22280423
83+12479232
84+102578852
85-192478530
86-42378425
87-102678125
88-13277136
89-32476036
90-22374343
91-12873324
92-32772425
93-22971622
94+12171430
95-22771331
96+22369538
97-11968242
98-13168029
992867527
100+12565219

Weitere Deutsche Spielerinnen

RangVeränderungNameAlterPunkteTurniere
102+12265034
104+22762131
105+23461232
165+21838821
226-192831031
229-22030624
234-22429644
290-42723631
291+12423526
306-43421310
341+132318021
367+122516030
375-43015114
410+123113120
464-62010419
495-9209621
539+2288013
541+1248023
566-1257320
583+1256927
600-2226520
608+1196313
622-18266115
636-2205810
651-4295516
664-4285111
693-13264720
716+40254317
727-13304214
744-4214024
755293814
757-8213815
760-3263711
762-3193714
763-3203716
764-325365
867-120279
871-2282712
883-123268
914+18118246
930-717237
937-6262312
939-5202313
940-5252314
959-3222214
961-318217
967-120219
Stand: 23.05.2022

Die Tennis Weltrangliste der Damen bildet die aktuell besten Tennisspielerinnen der Welt ab. Die von der WTA (Women’s Tennis Association) herausgegebene Weltrangliste wird seit dem Jahr 1975 wöchentlich bzw. während der Grand Slam-Turniere im Zwei-Wochen-Rhythmus aktualisiert. Sie ist das Pendant zur ATP-Rangliste der Herren (Association of Tennis Professionals).

Ashleigh Barty ist die Nummer 1 der Welt

Berücksichtigt werden zu jedem Zeitpunkt die besten Turnierergebnisse der letzten 52 Wochen, wobei die besten 16 beziehungsweise 18 Turniere eines Profis in diesem Zeitraum gewertet und zu einer Gesamtleistung addiert werden. Die erzielten Punkte sind von der erreichten Runde des Turnieres abhängig und spielen eine wichtige Rolle für die Setzliste bei den Turnieren, die sich an den Weltranglistenpositionen orientiert.

Die Punkteberechnung des WTA-Rankings ergibt sich aus den Ergebnissen der Turniere, die jeweils verschiedene Wertigkeiten besitzen. Relevant ist das jeweilige Abschneiden einer Spielerin bei den einzelnen Turnieren. Die höchste Kategorie sind die Grand Slam-Turniere. Wer bei einem dieser vier größten Veranstaltungen auf der WTA-Tour in Melbourne, Paris, Wimbledon oder New York als Siegerin hervorgeht, erhält 2.000 Punkte – so viel wie bei keinem anderen Event. Die Finalistin bekommt noch 1.300 Zähler. Die Punkteverteilung ist bei jedem Turnier nach den einzelnen erreichten Runden gestaffelt. Die zweithöchste Kategorie bilden die Premier Mandatory Events (Indian Wells. Miami, Madrid, Peking). Bei diesen Turnieren, die vergleichbar mit den Masters1000-Turnieren bei den Herren sind, erhält die Siegerin 1.000 Punkte und die Finalistin 650 Zähler für die Weltrangliste.

Steffi Graf war die erste deutsche Nummer 1 der Welt

Ein Erfolg bei einer Premier 5-Veranstaltung, der nächsttieferen Ebene, bringt 900 Ranglistenzähler und bei einem Turniersieg auf Premier-Ebene gibt es 470 Punkte. Bei Veranstaltungen der Kategorie International (z.B. Nürnberg) werden dem Sieger 280 Punkte gutgeschrieben. Zudem existiert seit neustem die WTA Challenger Series (WTA 125s), wo man maximal 160 Punkte erspielen kann. Bei den WTA Championships, wo die besten acht Spielerinnen einer Saison antreten dürfen, können diese sich noch einen Bonus verdienen. Die Gewinnerin erhält im besten Fall 1.500 Zähler. Auch im Fed Cup und bei weiteren ITF-Turnieren können Punkte gesammelt werden, allerdings nicht so viele wie bei den oben genannten Turnieren.

Im Mai 2017 war Serena Williams, die bereits im Juli 2002 zum ersten Mal die Tennis Weltrangliste der Damen angeführt hatte, das bisher letzte Mal an der Spitze des Rankings. Insgesamt stand Williams bereits über 319 Wochen an Position eins. Gemeinsam mit Steffi Graf teilt sie sich mit 186 Wochen in Folge den Rekord für die meisten Wochen an der Spitze ohne Unterbrechung. Die 22-fache Grand-Slam-Siegerin Graf führt die Wertung mit insgesamt 377 Wochen an. Platz zwei nimmt Martina Navratilova ein, die sich 332 Wochen ganz oben hielt. Die erste Weltranglistenerste überhaupt war die Amerikanerin Chris Evert 1975. Es war das Jahr der Einführung der Tennis Weltrangliste. Insgesamt behauptete sie sich dort 260 Wochen. Damit belegt sie Platz vier in der ewigen Bestenliste.

Angelique Kerber, die letzte deutsche Nummer 1 der Welt

Nach den US Open 2016 löste Angelique Kerber die fast 35-jährige Williams an der Spitze der Weltrangliste ab. Kerber wurde dadurch nach Steffi Graf erste die zweite deutsche Spielerin, die es jemals auf Platz eins geschafft hat. Mit Unterbrechungen stand sie in den Jahren 2016 und 2017 insgesamt 34 Wochen an der Spitze.

Die aktuelle Nummer eins der Tennis Weltrangliste der Damen ist Ashleigh Barty aus Australien.