Garbine Muguruza und Martinez gehen getrennte Wege

Muguruza beendet Zusammenarbeit mit Martinez

Garbine Muguruza hat die Zusammenarbeit mit ihrer Landsfrau Conchita Martinez beendet. Das gab die frühere Weltranglistenzweite Martinez am Mittwoch am Rande des WTA-Turniers in Miami auf Twitter bekannt.

Dort war Muguruza, Nummer drei der Welt, im Achtelfinale an Sloane Stephens gescheitert. „Wie immer war es großartig, bei den zurückliegenden Turnieren mit ihr zu arbeiten“, schrieb die 45-jährige Martinez, die Muguruza erstmals im vergangenen Sommer bei deren Wimbledon-Triumph betreut hatte.

Im Februar war die Wimbledonsiegerin von 1994 in Muguruzas Team, um Trainer Sam Sumyk, zurückgekehrt. Laut Informationen der Marca war das Engagement allerdings ohnehin erst einmal nur für die vier Turniere in Doha, Dubai, Indian Wells und Miami vereinbart. Erst danach sollte über ein dauerhaftes Engagement entschieden werden.

Diese Entscheidung hat Muguruza nun getroffen. Sam Sumyk, der die Spanierin seit 2015 trainiert, wird wieder ihr alleiniger Trainer. Mit dem Franzosen gelang Muguruza 2016 ihr erster Grand Slam-Triumph bei den French Open und im vergangenen Jahr der Sieg in Wimbledon. Zuvor hatte Sumyk in seiner Trainerkarriere schon Vera Zvonareva, Eugenie Bouchard und Victoria Azarenka betreut.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/