Beck scheidet im Viertelfinale aus

Gstaad: Beck verliert im Viertelfinale

Die an Nummer fünf gesetzte Annika Beck ist beim WTA-Turnier in Gstaad in der Schweiz überraschend ausgeschieden. Die Fed-Cup-Spielerin aus Bonn verlor am Samstag gegen die erst 16 Jahre alte Wildcard-Spielerin Rebeka Masarova (Schweiz) mit 5:7, 2:6, die ihr erstes Turnier auf der WTA-Tour überhaupt bestreitet.

Erst am Vortag war sie mit einem „Doppelsieg“ gegen Marina Erakovic (Neuseeland) am Vormittag und gegen Katerina Siniakova (Tschechien) am Nachmittag ins Viertelfinale eingezogen. Der Spielplan war aufgrund widriger Wetterbedingungen stark durcheinander geraten, Teile der ersten Runde mussten noch am Freitag ausgetragen werden. Masarova hatte bereits zum Auftakt die ehemalige Weltranglistenerste Jelena Jankovic aus Serbien ausgeschaltet und sorgt derzeit für jede Menge Furore in ihrem Heimatland. Vor Turnierstart wurde die Junioren-Wimbledon-Siegerin auf Weltranglistenposition 797 geführt. (Red/SID)

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/