Podcast: Boris Becker & der DTB – eine neue „Traumehe“?

Im „Chip & Charge“-Podcast wird über die neuen Strukturen an der DTB-Spitze diskutiert. Was können Boris Becker und Barbara Rittner tatsächlich bewirken?

Gestern gab der Deutsche Tennis-Bund auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz im Frankfurter Römer bekannt, dass Barbara Rittner und Boris Becker ab sofort neu geschaffene Positionen im deutschen Tennis bekleiden werden. Als „Head of Women’s Tennis“ (Rittner) und „Head of Men’s Tennis“ (Becker) sollen sie in Zukunft alle Themen im jeweiligen Bereich verantworten.

Besonderen Wert wollen beide nach eigener Aussage auf die Nachwuchsarbeit legen. Rittner war seit 2005 die Fed Cup Chefin im DTB und hatte schon seit einiger Zeit den Eindruck vermittelt, einen anderen Job im DTB übernehmen zu wollen. Sie hat mit Jens Gerlach auch ihren Nachfolger beim Fed-Cup-Team bestimmt und dafür gesorgt, dass auf dieser Position kein Vakuum entsteht.

Neues „Porsche Kids Team“

Boris Beckers „Werbungsphase“ (DTB-Vize Dirk Hordorff) begann schon im Januar 2016 bei den Australian Open, als sich Becker mit dem Vize-Präsidenten des DTB zum ersten Mal traf. 18 Monate sind seitdem vergangen. Zugute kam dem DTB hierbei, dass man Tennis erstmals in die Grundförderung des DOSB brachte, was die Einstellung weiterer Trainer in den Stützpunkten Hannover, Stuttgart und Oberhaching nach sich zog.

Hier der Zwischenruf der „Chip & Charge“-Kollegen:

Andreas Thies und Philipp Joubert unterhalten sich über die Pressekonferenz in Frankfurt und die damit verbundenen Folgen, was die neuen Strukturen für das deutsche Tennis kurz- und auch langfristig bewirken können. Dirk Hordorff zum Beispiel zeigte sich optimistisch, dass es mit der Hilfe von Boris Becker gelingen kann, Nicola Kuhn unter deutscher Fahne spielen zu lassen. Das Nachwuchstalent startet derzeit für Spanien. Barbara Rittner möchte neben dem „Porsche Talent Team“ für Nachwuchsspieler auch ein neues „Porsche Kids Team“ für Junioren etablieren.Where to Buy the Yeezy BOOST 700 ‚Tephra‘