Alexandra Vecic (GER), Maedchen Einzel  GS, JuniorsTennis – Australian Open 2020 – Melbourne – Grand Slam / ATP / WTA –  Melbourne  Park  – Australia – 2020

Alexandra Vecic sorgt für Überraschung bei Juniorinnen

Foto: Jürgen Hasenkopf

Melbourne (SID) – Alexandra Vecic aus Immendingen in Baden-Württemberg hat bei den Australian Open für eine große Überraschung im Wettbewerb der Juniorinnen gesorgt. Die 18 Jahre alte Rechtshänderin zog durch ein 7:5, 4:6, 6:3 ins Achtelfinale ein. Vecic besiegte dabei Französin Elsa Jacquemot.

Nach einem 7:6, 6:4 in der 1. Runde gegen Jada Bui (Kanada) und wenige Tage nach ihrem 18. Geburtstag kämpfte sich Vecic mit bandagiertem rechten Oberschenkel durch das Match. Ihre Gegnerin aus Frankreich war beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres an Position 1 gesetzt. Im Achtelfinale der Juniorinnen trifft Vecic nun auf Priska Madelyn Nugroho (15 der Setzliste) aus Indonesien.

Alexandra Vecic auf Platz 39 im Juniorinnen-Ranking

Vecic belegte vor den Australian Open Position 39 der Juniorinnen-Weltrangliste. Zum Vergleich: Die von ihr bezwungene Elsa Jacquemot steht aktuell auf Platz 6, die nächste Gegnerin Nugroho auf Rang 26. Bei den deutschen Frauen-Hallenmeisterschaften in Biberach war Vecic im Dezember im Viertelfinale ausgeschieden. Bei der U18 holte die Juniorin des TC Tübingen den Titel.

View this post on Instagram

national junior champ🥇

A post shared by alexandra vecic®️ (@alex_vecic_707) on

Podcast aus Melbourne: Die Zusammenfassung des Tages

Unsere Kollegen von „Chip & Charge“ versorgen euch mit ihrem Podcast „Daily Down Under“ jeden Tag mit einer Zusammenfassung des Tages von den Australian Open.