2270462.jpg

Dawydenko und Ferrer ausgeschieden

In der dritten Runde war in Wimbledon für Nikolai Dawydenko Endstation. Der an Nummer 12 gesetzte Russe musste sich glatt in drei Sätzen (2:6, 3:6, 2:6) gegen den Tschechen Tomas Berdych geschlagen geben.

Auch die Nummer 16 der Setzliste David Ferrer verpasste den Einzug ins Achtelfinale der All England Championships. Der Spanier unterlag nach großem Kampf Berdychs Landsmann Radek Stepanek mit 5:7, 5:7, 6:3, 6:4 und 4:6.