018-siemens-dtb-btv-e-saule-2020

Deutscher Tennis Bund bringt E-Mobilität in die Tennisvereine

Angebote schaffen für mehr Nachhaltigkeit in Tennisdeutschland: Dieses Ziel haben sich Siemens und der Deutsche Tennis Bund (DTB) gemeinsam auf die Fahne geschrieben. Nun wurden am DTB-Bundesstützpunkt und Landesleistungszentrum des Bayerischen Tennis-Verbandes (BTV) in Oberhaching zwei E-Ladesäulen des Technologiekonzerns installiert. Das Pilotprojekt soll für die knapp 9.000 deutschen Tennisvereine Vorbildcharakter haben.

Siemens und der Deutsche Tennis Bund bringen E-Mobilität in die Tennisvereine: Im Rahmen der 2019 vereinbarten Technologiepartnerschaft installierte der Weltkonzern am DTB- Bundesstützpunkt, zugleich als TennisBase Oberhaching auch Landesleistungszentrum des Bayerischen Tennis-Verbandes, zwei Elektroladesäulen vom Typ Sicharge CC AC, die künftig den Mitgliedern, Spielern und Gästen der Sportanlage für die Betankung ihrer E-Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Das Pilotprojekt „Ladeinfrastruktur am Tennisclub“ soll Vorbildcharakter für knapp 9.000 Tennisvereine mit rund 1,4 Millionen Mitgliedern haben.

Tennisvereine für Elektromobilität sensibilisieren

„Wir wollen unsere Tennisvereine für die Chancen und Möglichkeiten der Elektromobilität sensibilisieren und auch begeistern“, so DTB-Präsident Ulrich Klaus bei der offiziellen Einweihung der Ladesäulen. „Den Nachhaltigkeitsgedanken im Tennissport zu verankern und ihn von der Spitze an die Basis zu tragen, wird unsere große Aufgabe für die kommenden Jahre werden. Zusammen mit Siemens haben wir nun den ersten Aufschlag dazu gemacht und ich hoffe, dass sich viele unserer Vereine zukünftig mit dem Thema auseinandersetzen werden.“

„Im Interesse künftiger Generationen ist es notwendig, im Kampf gegen den Klimawandel auf klimafreundliche T echnologien zu setzen“, sagt Uwe Bartmann, CEO von Siemens Deutschland. „CO2-freie Lösungen wie die E-Mobilität sind ein erster Schritt in die richtige Richtung. Wir entwickeln viele Produkte und Lösungen für eine nachhaltige Zukunft und investieren selbst in Carbon-neutrale Entwicklung unserer eigenen Standorte. Umso mehr freue ich mich, mit dem DTB einen Partner gewonnen zu haben, der mutig und entschieden den Weg zur Mobilitätswende mit begleitet.“

Deutscher Tennis Bund: Akzente im Bereich Nachhaltigkeit

„Im Zuge der Erweiterung des Landesstützpunktes war es uns wichtig, auch im Bereich Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung Akzente zu setzen“, erläutert Helmut Schmidbauer, Landesverbandspräsident des BTV. „Als Zentrum des bayerischen Tennissports soll die TennisBase eine Vorreiterrolle für notwendige Entwicklungen in den Tennisvereinen in Bayern und darüber hinaus haben. Unsere Clubs bieten aufgrund der meist guten Park-Infrastruktur und der entsprechenden Aufenthaltsdauer unserer Mitglieder beste Voraussetzungen für das Thema E-Mobilität und damit eines der Zukunftsthemen schlechthin.“

Als Technologiepartner bietet Siemens allen Interessierten eine umfassende Beratung und Betreuung von der Planung bis zur Installation, Inbetriebnahme und Wartung von E- Ladesäulen an. Konkret können in Oberhaching mit je zwei Lademöglichkeiten à 22 Kilowatt pro Säule parallel vier Fahrzeuge mit einer Leistung von insgesamt bis zu 88 Kilowatt geladen werden. Bei einer durchschnittlichen Verweildauer von zwei bis drei Stunden an der TennisBase wird – je nach Fahrzeugtyp – eine Ladung erreicht, die einer Reichweite von 150 bis 300 km entspricht.