photo_1373124271954-1-hd.jpg

DTB-Boss: „Sabine wird ihren Weg weiter gehen“

London (SID) – DTB-Präsident Karl Altenburg glaubt ungeachtet der Niederlage von Sabine Lisicki im Endspiel von Wimbledon gegen die Französin Marion Bartoli (1:6, 4:6) an eine große Zukunft der Berlinerin. „Sie ist eine starke Persönlichkeit und wird ihren Weg weiter gehen. Diese Finalteilnahme ist nicht nur ein Meilenstein in der Karriere von Sabine Lisicki, es ist auch ein wichtiger Schritt für das deutsche Tennis“, erklärte Altenburg.

Der Investmentbanker aus Frankfurt, der am Samstag in der Royal Box des Centre Courts saß, sprach von einem „wunderbaren Anlass“, um „wieder mehr Menschen auf unseren Sport aufmerksam zu machen und sie einzuladen, sich aktiv für Tennis zu begeistern.“

Die 23-jährige Lisicki hatte an der Church Road zum ersten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Endspiel erreicht. Bislang stehen vier Deutsche in den Einzel-Siegerlisten von Wimbledon: Cilly Aussem (1931) und Steffi Graf (1988, 1989, 1991, 1992, 1993, 1995, 1996) bei den Frauen sowie Boris Becker (1985, 1986, 1989) und Michael Stich (1991) bei den Männern.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/