Görges (l.) verzichtet auf einen Einsatz im Fed Cup

Konkurrenz für Fed Cup: WTA Cup in Planung

2020 findet vor den Australian Open erstmals der ATP Cup statt – ein Teamevent in direkter Konkurrenz zum Davis Cup. In Zukunft könnten auch die Damen ein ähnliches Turnierformat erhalten.

Der Turnierkalender für das Jahr 2020 wurde sowohl bei den Herren als auch bei den Damen aufgrund des neuen ATP Cups bereits kräftig durcheinandergewirbelt.

So wurde das WTA-Turnier in Sydney dieses Jahr zum letzten Mal ausgetragen. Schuld daran ist der ATP Cup (Spielorte: Brisbane, Perth und Sydney), der 2020 vor den Australian Open seine Premiere feiert. Die Finalspiele finden in Sydney statt. Aufgrund des ATP Cups wandert das „Combined Event“ in Sydney (ATP- und WTA-Turnier) nach Adelaide.

Kombiniertes ATP- und WTA-Turnier in Adelaide

In der Millionenmetropole in Südaustralien findet ab 2020 nun ein kombiniertes Turnier der Damen und Herren eine Woche vor den Australian Open statt. Das WTA-Premier-Turnier in Brisbane, das in der ersten Turnierwoche eines neuen Tennisjahres ausgetragen wurde, bleibt anders als im Fall von Sydney in Brisbane bestehen – trotz ATP Cup.

So weit zu den Änderungen für 2020: In ferner Zukunft – vielleicht schon 2021 – könnte auch die Damenorganisation einen weiteren Teamwettbewerb erhalten – den WTA Cup. Das berichtet die freie Journalistin Reem Abdulleil auf Twitter. Sie zitierte den WTA-Chef Steve Simon vor wenigen Tagen: „Ich bin für einen weiteren Teamwettbewerb offen und würde diesen bei den Damen sehr gerne sehen. Ich denke, dass es ein großer Spaß für unsere Fans wäre.”

Am Freitag äußerte sich dann die WTA in einem Statement und gab an, dass der Australische Tennisverband Interesse an der Ausrichtung eines WTA Cups habe und dieses Interesse offiziell hinterlegt habe. In dem Statement heißt es weiter: „Die Gespräche über dieses Turnier werden fortgeführt. Wir prüfen diese Möglichkeit.”

Das Brisante: Sowohl der ATP Cup als dann auch ein möglicher WTA Cup stehen und stünden in direkter Konkurrenz zum Davis und Fed Cup. Die traditionellen Teamwettbewerbe werden vom Weltverband ausgerichtet.