Korda musste aufgeben

Korda musste aufgebenBild: AFP/SID/WILLIAM WEST

Kordas Hoffnungen zerplatzen: Aufgabe gegen Khachanov

Melbourne (SID) – Sebastian Korda hat angeschlagen das Halbfinale der Australian Open verpasst. Der 22-Jährige konnte sein Viertelfinale gegen den Russen Karen Khachanov am Dienstag in Melbourne nicht beenden, beim Stand von 6:7 (5:7), 3:6, 0:3 gab er aufgrund von Handgelenksproblemen auf. Für Korda wäre es der erste Einzug in die Runde der letzten Vier bei einem Grand Slam gewesen.

Der Sohn von Petr Korda, Turniersieger von 1998 Down Under, nahm im zweiten Durchgang eine medizinische Behandlung in Anspruch und spielte mit einem Tapeverband um das Handgelenk weiter. Er hatte gegen Khachanov, der sein zweites Major-Halbfinale nach den US Open im vergangenen Jahr erreichte, keine Chance mehr.