Antonia Lottner gewann bereits sieben ITF-Turniere

Lottner überrascht in ’s-Hertogenbosch, Barthel scheitert in Nottingham

Nottingham (SID) – Tennisspielerin Antonia Lottner ist beim WTA-Turnier in ’s-Hertogenbosch eine Überraschung gelungen. Die 21-Jährige aus Düsseldorf, als Qualifikantin ins Hauptfeld einzogen, gewann ihr Achtelfinale gegen die an Position zwei gesetzte Belgierin Elise Mertens 7:5, 6:3. Dagegen kam für Mona Barthel (Neumünster) in Nottingham das Aus.

Lottner verwandelte nach 1:48 Stunden den Matchball. In der Runde der letzten Acht bekommt es die Nummer 148 der Welt mit der ungesetzten Victoria Kuzmova aus der Slowakei zu tun. Die deutsche Fed-Cup-Spielerin Lottner steht erstmals in diesem Jahr in einem Viertelfinale.

Barthel scheiterte in Nottingham an Vorjahressiegerin Donna Vekic. Die 27-Jährige unterlag der an Position sechs gesetzten Kroatin im Viertelfinale nach 77 Minuten 5:7, 1:6.

Die Weltranglisten-117. Barthel, beim Rasenturnier in der Vorbereitung auf die All England Championships in Wimbledon einzige Deutsche, hatte im Achtelfinale die an zwei gesetzte Slowakin Magdalena Rybarikova besiegt.