217414.jpg

Patty Schnyder im Fed Cup gegen Deutschland dabei

Mit der der Weltranglisten-16. Patty Schnyder an der Spitze empfängt das Schweizer Fed-Cup-Team die deutschen Tennis-Damen zur Begegnung der Weltgruppe II. Für die Partie am 7. und 8. Februar in Zürich nominierte Kapitän Severin Lüthi zudem die Weltranglisten-60. Timea Bacsinsky sowie als Ersatz Stefanie Vögele (124.) und Nicole Riner (405.).

Die deutsche Mannschaft von Teamchefin Barbara Rittner tritt mit Sabine Lisicki (Berlin), Anna-Lena Grönefeld (Nordhorn), Kristina Barrois (Stuttgart) und Tatjana Malek (Bad Saulgau) an.

„Die deutsche Mannschaft ist sehr kompakt und zählt drei Spielerinnen in den Top 100, wir verfügen mit Patty und Timea jedoch über die Spielerinnen, die das beste Einzelranking aufweisen. Uns erwartet eine schwierige, aber ausgeglichene Partie“, sagte Lüthi.

Der Sieger des Vergleichs spielt in den Play-offs gegen einen Erstrundenverlierer aus der Weltgruppe I um die Zugehörigkeit zur höchsten Kategorie im kommenden Jahr. Der Verlierer muss gegen einen Erstrundensieger aus der Euro-Afrika-Zone gegen den Abstieg kämpfen.