Wegen eines Trauerfalls verzichtet Anisimova auf US Open

Trauerfall: US Open ohne French-Open-Halbfinalistin Anisimova

Köln (SID) – Das amerikanische Top-Tennistalent Amanda Anisimova verzichtet auf ihre Teilnahme bei den am Montag beginnenden US Open in Flushing Meadows (bis 8. September 2019). Wie der TV-Sender ESPN unter Berufung auf ihren Agenten vermeldete, liegt der Grund der Absage beim unerwarteten Tod ihres Vaters und langjährigen Trainers Konstantin Anisimov.

Anisimova hatte bei den diesjährigen French Open im Alter von nur 17 Jahren völlig überraschend das Halbfinale erreicht und ist auf Weltranglistenposition 24 die derzeit jüngste Spielerin in den Top 100.