WTA-Turnier in Tokio erstmals abgesagt

WTA-Turnier in Tokio abgesagt

Tokio (SID) – Das WTA-Turnier in Tokio wurde wegen der Coronavirus-Pandemie erstmals in seiner Geschichte abgesagt. Das gaben die Organisatoren am Dienstag bekannt. Eigentlich sollten die Tennisspielerinnen vom 2. bis 7. November in Japans Hauptstadt aufschlagen. Zuvor war das Turnier bereits verschoben worden, ursprünglich hätte es im September stattfinden sollen.

Schon in der vergangenen Woche waren alle Profiturniere der Frauen und Männer in China im Herbst wegen der Coronakrise gestrichen worden. Einziges im WTA-Terminkalender verbliebenes Turnier in Asien sind in diesem Jahr damit die Korea Open in Seoul (6. bis 11. Oktober).

Seit März sind die internationalen Profitouren unterbrochen. Die Damen planen ihren Restart am 3. August mit dem Turnier in Palermo. Das erste Turnier im Kalender der Männer-Tour ist das eigentlich in Cincinnati stattfindende Masters (22. bis 28. August), das nach New York verlegt wurde. Dort sollen vom 31. August bis 13. September auch die US Open gespielt werden.