Michael Stich

Tipps für das perfekte Doppel: Hau rein, Partner!

Der Bereich zu den French Open wird euch von Flashscore.de präsentiert. Verfolgt die Live-Tennisergebnisse auf Flashscore.

Sie wollen besser Doppel spielen? Die Davis Cup-Spieler Martin Emmrich und Christopher Kas helfen Ihnen dabei! Wir haben das Duo beim Training besucht und zeigen Ihnen ihre besten Übungen – für Hobbyspieler und Profis.

Tipps für das perfekte Doppel

Ein herrlicher Sommertag. Das tennis MAGAZIN-Reporterteam besucht Martin Emmrich und Christopher Kas in Solingen. Die beiden bereiten sich in Emmrichs Heimatverein auf das Turnier in Düsseldorf vor,
das zwei Tage später beginnt. Die Doppelspezialisten treten seit kurzem öfter gemeinsam an, nachdem sich Emmrich und Langzeitpartner Andre Begemann im April trennten. Zwei Stunden stehen wir mit den Profis und Emmrichs Coach Karsten Saniter auf dem Platz und fotografieren die besten Übungen aus ihrem Training.

Aggressiver Flugball: Egal, ob Sie in der Kreisliga spielen oder angehender Profi sind: Dem Partner des Aufschlägers kommt am Netz eine wichtige Bedeutung zu. Viele Hobbyspieler begehen den Fehler, in ihrer Ausgangsposition in der Mitte des T-Feldes zu verharren – und müssen den Volley nach dem Return des Gegners dadurch oft unter Netzkantenhöhe spielen. Besser macht man es folgendermaßen: Serviert A durch die Mitte (1), bewegt sich B einen Schritt nach vorn ebenfalls zur Mitte – er steht jetzt etwa einen halben Meter vor dem Netz (B1), verkürzt damit den Winkel für den Returnspieler und kann den Ball durch die Mitte mit einem aggressiven Flugball abfangen. Die Longline-Seite gibt er dem Gegner zwar frei, der Passierschlag die Linie entlang ist allerdings unwahrscheinlich. Serviert A nach außen (2), macht B einen Schritt nach links, um die Longline-Seite abzudecken (B2), der Gegner hat nur die Möglichkeit, kurz cross zu passieren.

Grafik: Jochen Schäfers