2019 French Open – Day Three

Antoine Hoang

Land
Frankreich
Geburtsdatum
03.11.1995
Körpergröße
183cm
Körpergewicht
76kg
Schlaghand
rechts, beidhändige Rückhand
Profi seit
2016
Trainer
Lionel Zimbler

Antoine Hoang, auch „Tonio“ genannt, wächst in einer Tennis-Familie auf und beginnt im Alter von drei bis vier Jahren selbst mit dem Tennissport. Nachdem er 2016 die Universität abschließt, zieht er nach Aix-en-Provence in Frankreich wo er seinen jetzigen Coach Linel Zimber kennenlernt. Obwohl Hoang nie auf der Junioren-Tour spielte, gelang ihm an der Seite seines Trainers der Einstieg in das Profi-Dasein. Motiviert haben ihn unter anderem seine Ergebnisse aus seiner Jugend sowie seine Vorbilder, die er im TV verfolgte.

Anfangs kämpfte sich der Franzose durch die Future-Turniere, bis seine Punkte ausreichten um an Challenger-Turnieren teilzunehmen. Im September 2018 erreichte er in Orleans, Frankreich, erstmals ein Challenger-Finale, wo er allerdings in drei Sätzen gegen Aljaz Bedene verlor. Zwei Monate später folgte dann der erste Titel auf dieser Ebene. In Eckental, Deutschland, war er dem Belgier Ruben Bemelmans im Finale überlegen. Anfang 2019 stand er erneut in Frankreich in einem Challenger-Finale. Diesmal in Rennes. Jedoch ging hier Ricardas Berankis mit einem Ergebnis von 6:4, 6:2  als Sieger aus dem Turnier hervor.

Dank einer Wildcard stand Hoang bei den French Open 2019 in der Hauptkonkurrenz. Nach Siegen über Damir Dzumhur (zu dieser Zeit Rang 52 der Weltrangliste) und Fernando Verdasco (Rang 27) erreichte er die Dritte Runde des Grand Slams. Gegen Gael Monfils war der junge Franzose allerdings klar in drei Sätzen unterlegen. Im August des gleichen Jahres zog er erstmals in die Top 100 ein.