RogFed11.jpg

Rogers Revanche & Kiwis K.o.

Hätte Nicolas Kiefer seinen ersten Matchball gestern im in der zweiten Runde gegen Kevin Anderson genutzt, vielleicht wäre sein Achtelfinale heute besser verlaufen. So aber fehlte ihm gegen den Franzosen Paul-Henri Mathieu die nötige Kraft um im „Medaillenrennen“ von Peking weiter mitzumischen. Wie ein lahmes Pferd habe er sich nach den gestrigen Marathonmatches auf dem Platz gefühlt 3 Stunden 20 Minuten Einzel, knapp 3 Stunden Doppel. Nachvollziehbar, dass bei einer Luftfeuchtigkeit von über 90 Prozent der Akku heute leer war. Bei einem anderen Turnier wäre ich gar nicht mehr an den Start gegangen, gestand Kiefer nach seiner Niederlage. Ich habe über sechs Stunden auf dem Platz gestanden und das bei den Bedingungen. Dann kannst Du nach einer solchen Kraftanstrengung nicht schlafen. Das Ergebnis hat sich heute auf dem Platz gezeigt, erklärte Kiwi weiter. Das Abenteuer Peking ist für den 31-Jährigen aber noch nicht beendet: Ich werde jetzt noch ein paar Tage Olympia genießen und die anderen Athleten anfeuern, schreibt der Hannoveraner auf seiner Homepage. Nach den Goldmedaillen von Seoul und Barcelona, dem Bronzegewinn durch David Prinosil und Marc-Kevin Goellner in Atlanta, Tommy Haas Endspielteilnahme bei den Spielen von Sydney und dem Silbergewinn des deutschen Doppels Kiefer/Schüttler vor vier Jahren in Athen reisen die deutschen Tennisprofis in diesem Jahr erstmals ohne Medaille nach Hause.



Revanche geglückt

Weiter im Rennen um Gold bleibt der scheidende Weltranglistenerste Roger Federer. Er hatte etwas gut zu machen in seinem heutigen Achtelfinale gegen Thomas Berdych. Vor vier Jahren unterlag er in der zweiten Runde des Turniers von Athen dem Tschechen, heute gelang dem 27-Jährigen die Revanche: Mit 6:3, 7:6 siegte er und trifft im Viertelfinale auf den Amerikaner James Blake. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit: Alle acht bisherigen Begegnungen konnte Federer für sich entscheiden Satzbilanz: 21:1!
Auch Rafael Nadal und Novak Djokovic hatten in ihren Achtelfinal-
Begegnungen keine Mühe. Djokovic bezwang den Russen Mikhail Youzhny, Rafael Nadal gewann gegen Igor Andreev aus Russland und trifft im Viertelfinale auf den Österreicher Jürgen Melzer. Ebenfalls eine Runde weiter: Fernando Gonzalez, Bronzegewinner von Athen 2004. Der Chilene wahrt sich damit die Chance, als erster Tennisspieler im Laufe einer Karriere zwei olympische Einzelmedaillen zu gewinnen. 

Felix Grewe

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/