photo_1370799788712-1-hd.jpg

Demonstrationen überschatten French-Open-Finale

Paris (SID) – Demonstrationen gegen die gleichgeschlechtliche Ehe haben das spanische French-Open-Finale zwischen Rafael Nadal und David Ferrer überschattet. Ein Mann mit freiem Oberkörper und Bengalo in der Hand stürmte im zweiten Satz auf den Platz, wurde jedoch sofort von den Sicherheitskräften überwältigt. „Ich hatte kurz ein wenig Angst“, sagte Nadal nach seinem achten Titelgewinn: „Zum Glück haben wir so aufmerksame Security.“



Auf der Tribüne hatten zwei Zuschauer gegen die gleichgeschlechtliche Ehe protestiert, die in Frankreich seit dem 29. Mai möglich ist. „Wir fürchten die Zukunft unserer Kinder“, rief einer der Demonstranten.

Auf der Anlage war es während des Finals zu insgesamt zwölf Festnahmen gekommen, bestätigte die Polizei in Paris. Eine Demonstration gab es auch auf dem Court Suzanne Lenglen, dem zweitgrößten Platz der Anlage, auf dem die Zuschauer das Match auf den Leinwänden verfolgten.

Turnierdirektor Gilbert Ysern entschuldigte sich bei Nadal und Ferrer für die Vorkommnisse. „Ich habe mit ihnen kurz gesprochen. Sie fanden es beide nicht so schlimm“, sagte er: „Bei Sport-Events existiert immer ein gewisses Risiko. Wir tun alles, um das Turnier zu schützen, ganz ausschließen können wir solche Dinge aber nicht.“

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/