photo_1349162936716-2-hd.jpg

Erstrunden-Aus für Haas und Berrer in Peking

Peking (SID) – Der erste Schritt von Tommy Haas auf seinem langen Marsch in Richtung Top 10 der Weltrangliste ging in die falsche Richtung. Der gebürtige Hamburger schied beim ATP-Turnier in Peking gleich in der ersten Runde aus. Der an Nummer sieben gesetzte Haas musste sich Michail Juschni nach 2:09 Stunden mit 4:6, 6:4, 2:6 geschlagen geben und kassierte damit im sechsten Duell mit dem Russen die dritte Niederlage.



Im Anschluss scheiterte auch Qualifikant Michael Berrer (Stuttgart) in der ersten Runde des mit 2.205.000 Dollar dotierten Hartplatzturniers. Der 32-Jährige unterlag nach knapp zwei Stunden dem Weltranglistenzweiten Novak Djokovic aus Serbien mit 1:6, 7:6 (7:3), 2:6.

Nachdem der 123. der Weltrangliste den ersten Satz nach nur 32 Minuten chancenlos abgegeben hatte, kämpfte sich Berrer im Anschluss bemerkenswert in die Partie zurück, hielt im zweiten Durchgang seinen Aufschlag und setzte sich im Tiebreak durch. Im entscheidenden Satz drehte der US-Open-Finalist allerdings noch einmal auf und entschied das Match zu seinen Gunsten.

Der frühere Weltranglistenzweite Tommy Haas hat sich zum Ziel gesetzt, im Klassement noch einmal den Sprung unter die besten Zehn zu schaffen. „Ich habe in den kommenden Wochen kaum Punkte zu verteidigen, daher bin ich optimistisch, dass es im Ranking noch weiter nach vorne geht“, hatte der 34-Jährige vor seinem ersten Auftritt beim Hartplatzturnier in Chinas Hauptstadt erklärt.

Aktuell belegt Haas Position 21. „Wenn die nächsten Turniere optimal verlaufen und ich fit bleibe, ist eine Verbesserung in Richtung der ersten 15 sicher möglich. Sollte ich das in dieser Saison schaffen, dann mache ich im nächsten Jahr noch einmal Jagd auf die Top 10“, sagte Haas.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/