Äußert sich häufig provokativ: Bernard Tomic

Tomic tönt nach Australian-Open-Aus: „Zähle meine Millionen“

Melbourne (SID) – Der Australier Bernard Tomic hat nach der verpassten Qualifikation für das Hauptfeld der Australian Open seinem Ruf als Tennisrüpel wieder alle Ehre gemacht. Nach dem 1:6, 7:6 (7:5), 4:6 gegen den Italiener Lorenzo Sonego in der letzten Qualifikationsrunde sagte der 25-Jährige im australischen Fernsehen: „Ich zähle jetzt einfach Geld, das ist alles. Ich zähle meine Millionen.“



Tomic, Nummer 142 der Weltrangliste, hatte keine Wildcard für den ersten Grand Slam des Jahres erhalten und steht nun erstmals seit 2009 nicht im Hauptfeld der Australian Open. Der Australier hat mit seinen Äußerungen und seinem Verhalten auf und neben dem Platz schon öfter für Kontroversen gesorgt. 

So wurde er in Wimbledon im vergangenen Jahr zu einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Dollar verurteilt, nachdem er nach seinem Erstrunden-Aus gegen Mischa Zverev (Hamburg) zugegeben hatte, „gelangweilt“ von dem Match gewesen zu sein und eine Verletzung vorgespielt zu haben.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/