Marta Kostjuk nach dem Matchball

15-jährige Kostjuk in der dritten Runde von Melbourne

Melbourne (SID) – Die ukrainische Qualifikantin Marta Kostjuk hat als jüngste Spielerin seit Martina Hingis vor 22 Jahren die dritte Runde bei den Australian Open in Melbourne erreicht. Die 15-Jährige setzte sich am Mittwoch gegen die Australierin Olivia Rogowska 6:3, 7:5 durch und trifft nun entweder auf ihre an Position vier gesetzte Landsfrau Elina Svitolina.

„Ich bin einfach nur glücklich. Ich habe mich heute schlecht gefühlt, es war so heiß, aber ich habe es geschafft“, sagte Kostjuk nach dem Matchball. Erstaunt über ihre Leistungen gegen deutlich ältere Konkurrentinnen sei sie nicht: „Ich breche jedes Jahr Rekorde. Daher fühle ich mich ganz okay.“

Kostjuk hatte im vergangenen Jahr den Titel bei den Juniorinnen in Melbourne gewonnen und dafür eine Wildcard für die Qualifikation erhalten. In der ersten Runde am Montag bezwang sie Peng Shuai (China/Nr. 25) in zwei Sätzen. Bis dato hatte sie noch kein Match auf der WTA-Tour bestritten. In der Weltrangliste wird Kostjuk derzeit auf Platz 521 geführt.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/