Erste Bank Open 2014<br>17.10.2014

ATP-Tour: Wien erhält 500er-Status

Die Erste Bank Open in Wien steigen im Rahmen der ATP World Tour in die nächsthöhere Kategorie auf und finden schon in diesem Jahr vom 17. bis 25. Oktober als ATP-500er-Turnier statt. Bisher gehörte Österreichs größter Tennisevent der 250er-Serie an. „Nach jahrelanger intensiver Arbeit ist es nun gelungen, die Erste Bank Open extrem aufzuwerten. Damit stoßen wir mit dem Turnier in der Wiener Stadthalle in völlig neue Dimensionen vor“, erklärt Turnierdirektor Herwig Straka.

Erste Bank Open: Lizenztausch mit Valencia

Möglich wurde die Aufwertung der Erste Bank Open durch einen Lizenztausch mit dem ATP-Turnier im spanischen Valencia. Das Preisgeld steigt in diesem Zuge von knapp 600.000 auf rund 2,4 Millionen Euro. Damit sind die Erste Bank Open das fünftgrößte europäische Turnier auf der ATP-Tour nach den Masters-1000-Events in Madrid, Monte Carlo, Rom und Paris. Die Grand Slam-Turniere in Paris und Wimbledon stehen nicht unter der Schirmherrschaft der ATP.

Neben erheblich mehr Preisgeld erhalten die Spieler in Zukunft die doppelten Punkte. Für den Sieg gibt es nun 500 statt bisher 250 Zähler für die Weltrangliste.

Foto: Bildagentur Zolles / Christian Hofer