Roland Garros 2018Photo © Ray Giubilo 2018

Roland Garros 2018Leo Borg (SWE)Photo© Ray Giubilo

Im Video: Borgs Sohn Leo chancenlos bei Profi-Debüt

Köln (SID/red) – Leo Borg, 16 Jahre alter Sohn der schwedischen Tennis-Legende Björn Borg, hat sein Debüt auf der Profi-Tour gefeiert. In der ersten Runde des ATP-Challengers in Bergamo war der Junior allerdings chancenlos und verlor gegen den taiwanesischen Qualifikanten Chun-Hsin Tseng 3:6, 1:6. Ins Hauptfeld war Borg per Wildcard gekommen.

Hier die Highlights Borg vs. Tseng

Borg, Nummer 103 der Junioren-Weltrangliste, ist Sprössling aus der dritten Ehe des 63 Jahre alten Borg Senior mit Patricia Östfeld. Im 2017 erschienenen Doku-Spielfilm „Borg/McEnroe“ verkörperte Leo Borg die junge Version seines Vaters – die optische Ähnlichkeit ist durchaus groß.

In der Herren-Weltrangliste ist Leo Borg noch nicht platziert. Sein Gegner, Chun-Hsin Tseng (18), steht dagegen aktuell auf Platz 301 im ATP-Ranking und gewann auf der ITF-Tour schon drei Titel.