227158.jpg

Federer auch in Wimbledon zu stark für Söderling

Roger Federer hat sich auch in der vierten Runde der 123. All England Championships keine Blöße gegeben und locker das Viertelfinale erreicht. Der Schweizer gewann die Neuauflage des French-Open-Finales gegen den Schweden Robin Söderling in drei Sätzen mit 6:4, 7:6 (7:5) und 7:6 (7:5). In Paris hatte Federer nach seinem Finalsieg gegen Söderling erstmals den Titel auf der roten Asche von Roland Garros gewonnen.

In der Runde der letzten Acht trifft der an Position zwei gesetzte Federer nun auf den Sieger der Partie zwischen dem Spanier Fernando Verdasco und dem Kroaten Ivo Karlovic.