photo_1373287925684-1-hd.jpg

Lisicki: „Die Nummer eins ist mein Ziel“

Berlin (SID) – Sabine Lisicki hat nach ihrer Final-Niederlage in Wimbledon den Sturm auf den Tennis-Thron fest im Blick. „Die Top Ten sind nur ein Zwischenziel. Aber die Nummer eins ist auch weiterhin mein Ziel“, sagte die 23-Jährige bei einer Pressekonferenz in Berlin. Platz zwölf war in der Vergangenheit ihre beste Platzierung im WTA-Ranking.

Rund 30 Journalisten und zehn Kamerateams waren am Montag zu dem Termin in ein Luxushotel gekommen. Lisicki wirkte zwei Tage nach ihrer Niederlage gegen die Französin Marion Bartoli (1:6, 4:6) gelöst und hatte ihr bekanntes Lächeln auf den Lippen. In einem beigen Blazer, weißer Hose und Pumps präsentierte sich die Weltranglisten-18. wie gewohnt auskunftsfreudig und beantwortete geduldig die Fragen.

Am Sonntag war die Berlinerin nach ihrer Ankunft in der Heimat am Flughafen von rund 150 Fans empfangen und gefeiert worden. Auch am Tag danach freute sie sich über den von ihr ausgelösten Mini-Boom in Deutschland. „Es ist super zu hören, dass das Interesse am Tennis wieder da ist. Ich hoffe, dass auch irgendwann wieder ein Turnier in Berlin stattfindet“, sagte die deutsche Nummer zwei Lisicki, die eine Hochsteckfrisur und goldene Ohringe trug.

Dem deutschen Damen-Tennis attestierte sie ein großes Potenzial. „Es ist super, dass wir gleich eine Gruppe von guten Spielerinnen haben und nicht nur eine Person“, meinte Lisicki mit Blick auf die Weltranglisten-Neunte Angelique Kerber sowie Julia Görges, Andrea Petkovic, Annika Beck und Mona Barthel. Auch Übertragungen im öffentlich-rechtlichen TV würde die dreimalige Turniersiegerin befürworten: „Das würde dem Schwung weiterhelfen.“

Ein Ziel von Lisicki ist es auch, sich für die WM der besten acht Spielerinnen im Oktober 2013 in Istanbul zu qualifizieren. In der dafür relevanten Rangliste liegt sie derzeit auf Platz neun. Im vergangenen Jahr war Angelique Kerber (Kiel) beim Saisonabschluss dabei, verlor aber ihre drei Gruppenspiele allesamt.

In den kommenden Tagen will sich Lisicki erst einmal in Berlin bei ihren Eltern erholen. „Der Körper braucht Ruhe. Dann werde ich mich auf die Hartplatzsaison vorbereiten“, meinte die 23-Jährige, die wahrscheinlich übernächste Woche in Stanford an den Start gehen wird. Als letztes Grand-Slam-Turnier stehen vom 26. August bis 9. September die US Open in New York auf dem Programm. Auch in den USA ist die in Bradenton/Florida beheimatete Lisicki ein Publikumsliebling.

Spiel, Satz, Sieg – großes Tennis hier bei uns im Livescore! Verpasst kein Match! Klickt Euch rein: http://www.tennismagazin.de/livescore/