Positive male going in for sports

LK-Reform: Was sich ab dem 1.Oktober alles ändern wird

Sie kommt wirklich: die große LK-Reform. Ab Anfang Oktober wird die Leistungsklasse dynamischer, gerechter und zeitgemäßer. Das Alter des Gegners und auch Doppelergebnisse werden künftig berücksichtigt – die wichtigsten Änderungen im Überblick.

Vor drei Jahren führte der Deutsche Tennis Bund eine groß angelegte Umfrage zum LK-System durch. Die LK sollte nach den Wünschen der Spieler reformiert werden. Danach geschah lange Zeit nichts. Doch nun, am 1. Oktober 2020, wird die LK-Reform tatsächlich umgesetzt. „Unser Ziel ist es, das LK-System zu modernisieren und die in der Umfrage kritisierten Schwächen abzustellen“, sagt DTB-Vizepräsident Thomas Heil, zuständig für den Wettkampfsport und die LK-Reform.

tennis MAGAZIN hat vorab die wichtigsten Neuerungen des LK-Systems in Erfahrung bringen können. Was es nach wie vor nicht geben wird, sind Minuspunkte für Niederlagen. Heißt: Wer verliert, muss keine negativen Folgen für seine LK befürchten.

Das Herzstück der Reform ist eine neue Berechnungsmethode, hinter der eine Menge mathematischer Formeln stecken. Keine Angst: Nicht jeder LK-Spieler wird sich künftig wie im Mathe-Leistungskurs fühlen müssen. Die Berechnungen werden über eine aktualisierte App abgewickelt.

LK-Reform mit komplett neuer Berechnungsmethode

Die grundlegendste Änderung: Es wird keinen Stichtag mehr geben, an dem sich die LK ändert. Sondern die LK entwickelt sich künftig mit jedem LK-relevanten Ergebnis weiter. Diese Dynamik wird sich in LK-Werten mit einer Nachkommastelle niederschlagen. Es gibt also schon bald nur noch LK-Angaben wie 6,7 oder 12,1. Das heißt: Siege werden künftig nicht mehr einfach nur mit einer bestimmten Punktezahl vergütet. Aus der formelbasierten Berechnung ergibt sich ein LK-Verbesserungswert, der von der aktuellen LK abgezogen wird.

Drei Werte spielen dabei eine wesentliche Rolle. Die Punktezahl P ist von der LK-Differenz der beiden Spieler abhängig. Der Hürdenwert H definiert sich durch die eigene LK. Und der Altersfaktor G wird vom Alter des Gegners vorgegeben. Daraus ergibt sich folgende Formel:

LK-Verbesserungswert = G x (P/H)

Ab dem 1. Oktober wird es im Zuge der LK-Reform nun folgende Neuheiten geben:

Altersfaktor
Für die LK-Berechnung ist künftig auch das Alter ausschlaggebend. Es zählt das Alter des Gegners, gegen den man gewann. Im Jugend- und Seniorenbereich ist der Faktor kleiner als eins. Im Damen- und Herrenbereich liegt er dagegen genau bei eins. Am wertvollsten sind Siege gegen Spieler und Spielerinnen zwischen 16 (Damen)/18 (Herren) und 30 Jahren. Schlägt man dagegen jüngere oder ältere Gegner wird der Sieg etwas niedriger bewertet.

Doppeleinbindung
Jeder Sieg im Doppel hat direkten Einfluss auf die eigene LK. Zur Berechnung werden die Mittelwerte (LK, Alter, etc.) beider Doppelteams herangezogen. Danach geht man vor wie bei der Einzelberechnung. Am Ende schlagen sich jeweils 50 Prozent der LK-Verbesserung in den LKs der beiden siegreichen Spieler nieder. Eine eigene Doppel-LK gibt es also nicht, alle Ergebnisse eines Spielers fließen in eine LK.

Wöchentliche Aktualisierung
Mittwoch ist LK-Tag! Dann nämlich werden ab dem 1. Oktober die neuen LKs aller Spieler veröffentlicht. Die eigene LK wird sich im Wochen-Rhythmus entwickeln, Ergebnisse vom Wochenende fließen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in die Neuberechnung ein. Für die darauffolgende Woche ist dann die aktualisierte LK ausschlaggebend bei LK-relevanten Matches.

LK-Aufstockung
Statt 23 Leistungsklassen wird es 25 geben. Die zwei neu geschaffenen LK-Stufen sind ein Auffangbecken für Neueinsteiger, Anfänger und Aussteiger. Sie sollen die LK 23 entlasten und auch aufwerten, weil dort künftig Spieler zu finden sind, die schon einige gewertete Matches haben. Aus der LK 24/25 ist ein schneller Aufstieg zur LK 23 gewährleistet.

Wingfield-Matches
Wingfield bietet für Vereine Trackingsysteme an. In Clubs, die einen entsprechend ausgestatteten Platz haben, sollen LK-relevante Matches auch für Nichtmitglieder möglich sein. Wingfield will diese Partien überwachen, um Missbrauch vorzubeugen. Wann und wie die kostenpflichtigen „Wingfield-Matches“ in die LK einfließen werden, ist noch unklar.

App Relaunch
Am 1. Januar 2021 wird die mybigpoint-App in einer runderneuerten Version zum Download bereitstehen. Sie soll dem neuen LK-System besser angepasst sein. Eine Premium-Mitgliedschaft wird es voraussichtlich weiterhin geben. Das heißt: Nicht alle Features werden in der Gratis-Version verfügbar sein. Welche das sein werden, wird noch verhandelt.

Weitere Details zur genauen Berechnungsmethode und den sogenannten „Wingfield-Matches“ finden Sie in der aktuellen Ausgabe von tennis MAGAZIN. Entweder am Kiosk kaufen oder gleich hier bei uns im Online-Shop bestellen: tennis MAGAZIN Heft 9/2020


  1. Markus Werne

    Danke für Info bzgl. neuer LK 2.0.
    Eine Frage aber nun: zu welchem Stichtag wirkt dann die neue LK-Regelung für die mannschaftliche Mannschaftsmeldung für den Sommer 2021. Bisher war es ja Ende September. In Zukunft gibts jeden Mittwoch eine neue LK-Auswertung.
    Danke für Info.

  2. ewald pleiss

    Mal eine nicht ganz ernstgemeinte Betrachtung zum Thema LK:
    Bisher..wenn ich jetzt noch einen 10er schlage werd ich 10, da ich meine Punkte durch “vielspielen“ gesammelt habe, bin ich aber nicht besser geworden.
    JETZT.denke ich um……ich trainiere mehr, habe eine schlechtere LK, weil ich nicht mehr so ernsthaft Turniere erhasche, aber vielleicht kann ich den einen oder anderen Lk-Freak hie und da überraschen. Und ich hab die Chance gleich in Runde eins auf den topgesetzten Spieler zu treffen. Problem nur das ich beim einen oder anderen Turnier hinten rausfalle. JETZT gehts mir viel besser😂😂😃😃😃

    • Christian E.

      Hallo Ewald, so wie ich es verstehe, gehört habe und auch für vernünftig halte, bleibt die Mannschaftsaufstellung für die Saison bestehen. Ich gehe davon aus, dass der Stichtag dann irgendwann im ersten Quartal des Jahres sein wird (z.B. erster oder letzter Mittwoch im Januar, Februar oder März).
      Sicher bin ich mir aber auch nicht. Es soll aber auch noch Anfang September eine offizielle und umfangreiche Kommunikation auf myBigPoint erfolgen. Da müssen wir uns noch alle ein, zwei Wochen gedulden 😉


Schreibe einen neuen Kommentar