Andy Murray ärgert sich über das Aus in New York

Murray verliert beim Grand-Slam-Comeback, Wawrinka in Runde drei

New York (SID) – Der Spanier Fernando Verdasco (34) hat das Grand-Slam-Comeback des ehemaligen Weltranglistenersten Andy Murray in der zweiten Runde der US Open beendet. Der an Position 31 gesetzte Verdasco gewann gegen den Briten, der sich zu Beginn des Jahres an der Hüfte hatte operieren lassen, 7:5, 2:6, 6:4, 6:4. Der frühere Turniersieger Murray (31) spielte in New York sein erstes Major seit 14 Monaten.

Der Einzug in die dritte Runde gelang unterdessen dem Schweizer Stan Wawrinka, der bei seinem letzten Auftritt in Flushing Meadows vor zwei Jahren triumphiert hatte. Wawrinka (33) setzte sich gegen den französischen Qualifikanten Ugo Humbert 7:6 (7:5), 4:6, 6:3, 7:5 durch und trifft nun auf Milos Raonic (Kanada/Nr. 25).

Auch hinter Wawrinka liegt eine monatelange Verletzungspause. Nach einem Knorpelschaden ist der dreimalige Grand-Slam-Champion bei den US Open nur dank einer Wildcard am Start.