Wimbledon-Teilnahme von Emma Raducanu ist fraglich

Wimbledon-Teilnahme von Emma Raducanu ist fraglichBild: AFP/SID/THOMAS SAMSON

Nach Aufgabe: Raducanus Wimbledon-Teilnahme unsicher

Nottingham (SID) – Nach ihrer verletzungsbedingten Aufgabe beim WTA-Turnier in Nottingham hat US-Open-Siegerin Emma Raducanu ein Fragezeichen hinter ihre Wimbledon-Teilnahme gesetzt. Sie habe „keine Ahnung“, ob sie für den Höhepunkt der Rasensaison in London (27. Juni bis 10. Juli) fit sein werde, sagte die 19-jährige Britin.

Gegen die Schweizerin Viktorija Golubic nahm Raducanu in ihrem Erstrundenmatch bereits in der Anfangsphase eine medizinische Auszeit. Sie wurde an der linken Seite behandelt und nahm Schmerzmittel, nach 33 Minuten gab sie beim Stand von 3:4 im ersten Satz auf.

„Ich muss erst einen Scan machen lassen. Dann werden wir sehen, wie es weitergeht“, erklärte die Weltranglistenelfte: „Es könnte sich einfach verkrampft haben, und dann ist es für ein paar Tage wirklich schlimm. Ich selbst kann keine Diagnose stellen.“

Es war bereits Raducanus dritte Aufgabe seit ihrem US-Open-Coup im vergangenen September. Vor genau einem Jahr hatte sie in Nottingham ihr Debüt auf WTA-Tour gegeben, sie hat seit ihrer bemerkenswerten Reise von der Qualifikationsrunde bis zum Titel in New York nicht mehr als zwei Matches bei einem Turnier gewonnen.