Neue Tennissaison: Training und Spiele trotz Quarantäne

Plan des Verbandes: Tennis in Australien auch während der Quarantäne

Köln (SID) – Für den Start der neuen Tennissaison will der australische Verband die Bedingungen für einreisende Profis verbessern und arbeitet gemeinsam mit der Regierung an Erleichterungen. Wie Verbandschef Craig Tiley mitteilte, sollen die Spieler und Spielerinnen auch während der obligatorischen 14-tägigen Hotel-Quarantäne nach der Einreise trainieren können. „Wir werden die Spieler über weitere Änderungen unterrichten, inklusive der Möglichkeit, in dieser Zeit sogar auch Spiele bestreiten zu können“, erklärte er.

Aufenthaltsorte für die Quarantäne sollen ab Anfang Dezember in mehreren australischen Städten eingerichtet werden. Er empfahl den Tennisprofis, vor dem 14. Dezember in Australien einzureisen. Mit den Fluggesellschaften werde derzeit über die Bereitstellung von genügend Flügen verhandelt.

Höhepunkt der Tennissaison auf dem Fünften Kontinent sind die Australian Open vom 18. bis 31. Januar in Melbourne. Dort herrscht nach der zweiten Welle der Corona-Pandemie seit Anfang Juli der Lockdown. Vor Melbourne findet eine Reihe von Vorbereitungsturnieren in Brisbane, Hobart und Adelaide statt.

Die Australian Open konnten in diesem Jahr planmäßig durchgeführt werden – im Gegensatz zu Wimbledon, das erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg ausfiel. Die US Open fanden im September ohne Zuschauer statt, die French Open wurden vom Frühjahr auf den Herbst verschoben und finden derzeit in Paris statt.